. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Artikelarchiv für Schlagwort „ Umwelt“

Plagegeister in Deutschland – Die Kartierung der Stechmücken

In den 1920 und 1930 Jahren stellten Biologen fest, dass in Deutschland 50 der weltweit 3500 Stechmückenarten leben. Doch keiner weiß, ob diese Zahlen noch gelten. Möglicherweise sind einige Arten inzwischen hierzulande ausgestorben und andere eingewandert. Vor allem Mücken aus den Tropen sind bedenklich, denn einige können gefährliche Krankheitserreger übertragen. Um eine Übersicht über die […]

Share

Bergwiesen – wieder gewonnene Artenvielfalt

Die Bergwiesen der Mittelgebirge gelten als botanische Kostbarkeiten in Deutschland. Sie sind jedoch durch die intensive Landwirtschaft bedroht: Wo gedüngt und bis zu viermal im Jahr gemäht wird, können kaum noch Blumen und Kräuter wachsen. Bei Winterberg im Sauerland haben Ökologen der Biologischen Station des Hochsauerlandkreises, unterstützt von Wissenschaftlern der Universität Marburg, in den vergangenen […]

Share

Schonende Papierherstellung

Papier ist nicht gleich Papier. Klopapier löst sich in Wasser schnell auf, aus einem hochwertigen DIN A4-Blatt kann man ein Schiffchen falten, was eine ganze Zeit dem Wasser trotzt. Das liegt an der sogenannten Leimung. Dazu setzt die Papierindustrie Chemikalien ein, sehr gebräuchlich ist zum Beispiel eine Substanz mit dem griffigen Namen Alkenyl-Bernsteinsäure-Anhydrid. Die ist […]

Share

Gasschnüffler auf der Mülldeponie

Tief im Bauch der Mülldeponie Einöd gärt es immer noch. Vor dreißig Jahren wurde hier in einem romantischen Seitental am Neckar der gesamte Stuttgarter Hausmüll eingelagert. Seit dem arbeiten die Bakterien und produzieren noch immer Gase – Klimagase wie Kohlendioxid und Methan. Regelmäßig geht Martin Eisenlohr mit seinem Gasschnüffel-Messgerät über die gesamte Deponie um zu […]

Share

Feinstaub aus Orangen

Feinstaub stammt aus Dieselruß, Reifenabrieb oder Abgasen von Industrie-, Heizungs- und Kraftwerksanlagen oder Heizungen. Und zu viel davon macht krank. So viel steht fest. Doch Feinstaub entsteht auch da, wo Bäume und Früchte duften und dieser Feinstaub kann sogar gut fürs Klima sein. An der Uni Bayreuth forschen Wissenschaftler für atmosphärische Chemie an Feinstaub, der […]

Share

Grüne Invasion: Auf Pflanzenjagd im Stadtdschungel

Immer mehr neue Pflanzenarten tauchen in Deutschland auf. Vor allem große Städte sind laut Bundesamt für Naturschutz regelrechte Einfallstore für grüne Neuankömmlinge. Aber wer sind diese Einwanderer und woher kommen sie? Sollten wir uns über neue Pflanzen freuen oder sie bekämpfen? Antworten auf diese Fragen suchen Vegetationsökologen der TU Braunschweig ganz in der Nähe einer […]

Share

Schutz der Flusslandschaft – Reißende Ströme aufhalten

Schutz der Flusslandschaft – Reißende Ströme aufhaltenFlusslandschaften zählen zu den am stärksten geschädigten Ökosystemen in Mitteleuropa. In den letzten 150 Jahren wurden die meisten Flüsse in einem hohen Ausmaß begradigt, vertieft, kanalisiert und mit Staustufen verbaut. Die Folge: Die Flüsse fließen immer schneller – ein sichtbares Zeichen dafür ist, dass Uferböschungen regelrecht ausgehöhlt werden und […]

Share

Die Rückkehr der Elche

Die Rückkehr der ElcheDeutschland ist Elch-Einwanderungsland. Immer häufiger werden auch hierzulande die Kolosse mit den langen Beinen und dem majestätischen Geweih gesichtet. Sie suchen nach neuen Revieren und Partnern. Unsere Reporterin Anne Demmer hat sich in Brandenburg auf die Spuren des Elchs begeben, denn da findet der Großhirsch günstige Bedingungen vor.

Share

Heimische Flusskrebse retten: Das Edelkrebs-Projekt NRW

Rettet den Flusskrebs: Das Edelkrebsprojekt NRW  Früher wurden in Deutschland Flusskrebse oft gesammelt und gegessen. Sie galten als einer der Haupt-Eiweißlieferanten. Mittlerweile ist der deutsche Flusskrebs, der Edelkrebs, vom Aussterben bedroht. Allerdings nicht, weil er zu viel gegessen wurde, sondern die „Konkurrenz“ so groß geworden ist. Der so genannte Signalkrebs aus  Amerika verdrängt den Flusskrebs […]

Share

Notausgang – Fischotter vor dem Ertrinken retten

Fischotter testen Reusen-Notausgang Fischotter sind vom Aussterben bedroht: Viele der Tiere starben, weil sie gejagt wurden, die Flüsse und Bäche ausgebaut und Feuchtgebiete trocken gelegt wurden. Obwohl sich der Fischotter heute in einigen Regionen Deutschlands wieder vermehrt, ist sein Leben doch in Gefahr: Unter anderen durch die Reusen für den Fischfang. In den ringförmigen Netzen […]

Share

Nächste Seite »

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2017