. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Artikelarchiv für Schlagwort „ Forschung“

Apfelbäume mit Depressionen

Es ist ein lange bekanntes, aber dennoch bislang unerforschtes Phänomen: Nach wiederholtem Anbau einer Pflanzenart sinken die Erträge, die Pflanzen wachsen schlechter und werden häufiger krank. Vor allem Apfelbäume leiden und bekommen auf müden Böden Wachstumsdepressionen. In dem Verbundprojekt ORDIAmur, an dem verschiedene Universitäten und Forschungseinrichtungen in ganz Deutschland beteiligt sind, gehen Wissenschaftler den Ursachen […]

Share

Plagegeister in Deutschland – Die Kartierung der Stechmücken

In den 1920 und 1930 Jahren stellten Biologen fest, dass in Deutschland 50 der weltweit 3500 Stechmückenarten leben. Doch keiner weiß, ob diese Zahlen noch gelten. Möglicherweise sind einige Arten inzwischen hierzulande ausgestorben und andere eingewandert. Vor allem Mücken aus den Tropen sind bedenklich, denn einige können gefährliche Krankheitserreger übertragen. Um eine Übersicht über die […]

Share

Schonende Papierherstellung

Papier ist nicht gleich Papier. Klopapier löst sich in Wasser schnell auf, aus einem hochwertigen DIN A4-Blatt kann man ein Schiffchen falten, was eine ganze Zeit dem Wasser trotzt. Das liegt an der sogenannten Leimung. Dazu setzt die Papierindustrie Chemikalien ein, sehr gebräuchlich ist zum Beispiel eine Substanz mit dem griffigen Namen Alkenyl-Bernsteinsäure-Anhydrid. Die ist […]

Share

Wissenschaft im Supermarkt – Schlange stehen an der Kasse

Schlange stehen an der Supermarktkasse – wer kennt das nicht. Dumm nur, wenn man eigentlich keine Zeit zum Warten hat und nur eben mal schnell eine Flasche Wasser kaufen wollte, während die Kunden weiter vorne volle Einkaufswagen auspacken. Zum Glück wird man in so einem Fall dann oft vorgelassen. Manchmal aber auch nicht. Wovon hängt […]

Share

Strom erzeugen beim Toilettengang – Klo zum Selbstbasteln

 
2,5 Milliarden Menschen sind weltweit nicht an eine Abwasserstruktur angeschlossen, wie wir es kennen. Viele haben nicht einmal ein Plumpsklo. Man spricht von offener Defäkation, also von offener Verrichtung des Geschäfts. Forscher aus Leipzig wollen mit einfachen Mitteln Abhilfe schaffen – und sogar noch Strom erzeugen.

Share

Fischen im Trüben – Wie viel Mikroplastik schwimmt in Flüssen?

Als Mikroplastik gelten Partikel, die kleiner als fünf Millimeter sind. Die meisten davon sind so klein, dass man sie nicht mit bloßem Auge erkennt. Deswegen rücken Dr. Martin Löder und Diplom-Biologin Isabella Schrank von der Universität Bayreuth mit diversen Netzen und Sammelgeräten an, wenn Sie am Inn oder anderswo nach Plastikteilchen suchen. […]

Share

Müll im See – Wie kommt das Mikroplastik in die Muschel?

Dass in den Weltmeeren große Mengen von Plastikpartikeln herumschwimmen, ist mittlerweile bekannt. Verantwortlich dafür ist Plastikmüll, der zu kleinen Partikeln zerrieben wird, sind aber auch Produkte der Kosmetikindustrie, die sogenanntes Mikroplastik enthalten. Da verwundert es nicht, dass sich diese Partikel auch in Binnenseen und Fließgewässern anreichern. Das Bayerische Landesamt für Umwelt untersucht nun , wie […]

Share

Wenn Piloten müde werden – Tests im Simulator

Auf Langstreckenflügen haben auch Piloten ihre „Durchhänger“. Wann genau sie diese Tiefs haben, ob nach zwei, vier oder sechs Stunden: Das wollen Arbeitspsychologen an der Uni Kassel heraus finden. Sie haben in Zusammenarbeit mit der Lufthansa eine Studie dazu gestartet und einen Flugsimulator gebaut, wo sie den Piloten im wahrsten Sinne in die Augen schauen. […]

Share

Fahrstuhl für Fische

Frei und ungehindert stromauf- oder stromabwärts schwimmen. Das können Fische in den meisten Flüssen nicht mehr. An Stauwehren heißt es für sie Stopp. Bei geringen Höhenunterschieden können zwar Fischtreppen den Tieren Auf- und Abstieg ermöglichen. Bei besonders hohen Stauwehren ist eine solche Konstruktion aber meist viel zu aufwendig. Deswegen soll nun eine Neuentwicklung weiterhelfen: der […]

Share

Libellen mögen Ballungszentren

Libellen schweben wie kleine, schillernde Hubschrauber durch die Luft. Mehr als 6000 Arten gibt es weltweit. In Mitteleuropa sind es 85 Arten, davon sind fast zwei Drittel vom Aussterben bedroht. Ein Beispiel:  die grüne Flussjungfer. Sie lebt an Bächen und Flüssen und galt bisher unter Experten als städtehassend. Doch in Braunschweig  kann man davon nichts […]

Share

Nächste Seite »

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2017