. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Artikelarchiv für Schlagwort „ Energie“

Gasschnüffler auf der Mülldeponie

Tief im Bauch der Mülldeponie Einöd gärt es immer noch. Vor dreißig Jahren wurde hier in einem romantischen Seitental am Neckar der gesamte Stuttgarter Hausmüll eingelagert. Seit dem arbeiten die Bakterien und produzieren noch immer Gase – Klimagase wie Kohlendioxid und Methan. Regelmäßig geht Martin Eisenlohr mit seinem Gasschnüffel-Messgerät über die gesamte Deponie um zu […]

Share

„myDrive“: Handyapp soll beim Benzinsparen helfen

 
Sag mir, wie Du Auto fährst und ich sage Dir, wer Du bist: ein Sparsamer, ein Verschwender, ein Umwelt-Rowdy … Nicht ganz so drastisch formuliert es die App „myDrive“, wenn sie nach einer Autofahrt Bilanz zieht in Sachen Benzinverbrauch, Geschwindigkeit oder CO2-Emmission. Aber sie markiert sehr eindringlich rot im Balkendiagramm auf dem Handydisplay, so man […]

Share

Auf Biegen und Brechen: Der Windradschütteltest

 
Windenergieanlagen sind extremen Kräften ausgesetzt, besonders wenn sie offshore im Meer installiert sind: Sturmböen, extreme Wetterlagen und starker Wellengang rütteln und schütteln, ziehen und zerren an Türmen, Masten, Rotoren und Fundamten. Damit neu entwickelte Bauteile dennoch viele Jahre halten, werden sie im gerade erst eröffneten Testzentrum für Tragstrukturen in Hannover auf Biegen und Brechen getestet […]

Share

Umweltgerechtes Wohnen von morgen – Innovatives Aktivhaus

Mitten in der Stuttgarter Weißenhofsiedlung, im Bruckmannweg 10, steht seit einigen Monaten das erste voll funktionierende Aktivhaus der Welt. Das zeigt uns, wie umweltgerechtes Wohnen von morgen aussehen kann. Architekt Werner Sobek hat das sogenannte Triple Zero Konzept entwickelt – das Haus soll demnach nicht nur schön und praktisch sein, es soll mehr Energie erzeugen, […]

Share

Vereisungsvorhersage für Windräder

Vereisungsvorhersage für WindräderAuch im Winter bei Schnee und Eis drehen sich Windräder und liefern die Energie für die Stromproduktion. Doch die niedrigen Temperaturen bergen für die Anlagen auch ein Risiko: Bildet sich auf den Rotoren Eis, kann das die Stromproduktion behindern.
Eine Vereisungsvorhersage für Windräder könnte da helfen, an ihr arbeiten gerade Forscher des Fraunhofer IWES-Instituts […]

Share

Sanfter Bohrer für die Methanhydratförderung

 
Sanfter Bohrer für die MethanhydratförderungMethan ist vielen von uns im gasförmigen Zustand bekannt – vor allem als das, was bei Kühen vorne und hinten rauskommt.  Methan gibt es aber auch in fester Form – als Methanhydrat – unter Dauerfrostböden und in Meeressedimenten. Riesige Mengen davon schlummern in den Tiefen der Erde: Aktuelle Schätzungen gehen von […]

Share

Silphie – neue Energiepflanze mit Potential?

 
Silphie – eine neue Energiepflanze?Experten warnen schon länger vor der sogenannten „Vermaisung“ der Landschaft. Der Anbau von Mais als Energiepflanze zur Biogasproduktion sei zu einseitig. Eine Alternative könnte die „Durchwachsene Silphie“ sein. Die nordamerikanische Pflanze blüht gelb, wird bis zu 3 Meter hoch und produziert tonnenweise Blattmasse. Doch noch fehlen aussagekräftige, wissenschaftliche Daten zur Rolle […]

Share

Kernfusion – Energiequelle für übermorgen?

Kernfusion – Energiequelle für übermorgen?Was die Sonne oben am Himmel kann, müsste doch auch auf der Erde möglich sein. Kernfusion wäre eine ideale Energiequelle. Sauber, ungefährlich und unerschöpflich. Die Zutaten sind kostenmäßig zu vernachlässigen. Etwa zwei Liter Wasser und 250 Gramm Steine könnten den Energiebedarf einer vierköpfigen Familie in Deutschland ein Jahr lang decken, sagen […]

Share

Dünne Solarzellen schneller beschichten – Experiment in der Bochumer Plasmakammer

Solarzellen Experiment in der Bochumer Plasmakammer
Solarzellen müssen keine schweren, dicken Platten sein – wie die, an die wir alle jetzt denken. Sogenannte Dünnschichtsolarzellen sind 100 Mal dünner, und sie wandeln Sonnenlicht fast genau so gut in Strom um. Dünnschichtsolarzellen werden anders hergestellt als gewöhnliche Zellen: Die einzelnen Schichten, aus denen sie bestehen, werden auf zum […]

Share

Schlau wohnen im Karlsruher Smart Home

„Herkömmliche“ Wohngemeinschaften kennt man so: Im Flur stehen die hundert leere Bierflaschen der letzten Party, im Wohnzimmer hängt ein heruntergerissenes Poster von der Wand und außer einem Sofa von Ur-Tante Gerda steht sonst nicht viel drin. Und die Küche, die sollte man lieber gar nicht erst betreten, denn dort „lebt“ das Brot im wahrsten Sinne des Wortes. Wohngemeinschaft geht aber auch anders: modern, sauber, innovativ, im Dienste der Zukunft, und vor allem smart. Lena Stadler ist für einen Nachmittag zu Anna und Andreas gezogen, die testweise in einem so genannten „Smarthome“ auf dem Gelände des Karlsruher Instituts für Technologie wohnen.

Share

Nächste Seite »

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2017