. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Artikelarchiv für Schlagwort „ Biologie“

Tissue Engineering – Zellen aus der Zauberküche

Tissue Engineering ist ein vergleichsweise junges Forschungsgebiet, von dem man sich viel erwartet. Es geht darum, menschliche Zellen- etwa Hautzellen oder solche aus dem Herzmuskel oder Knorpelzellen- außerhalb des Körpers auf einem künstlichen Trägergewebe wachsen zu lassen, so dass auf diese Weise etwa ein Stück menschlicher Haut entsteht.
Reporter Ralf Caspary hat der Chemikerin Svenja Hinderer […]

Share

Apfelbäume mit Depressionen

Es ist ein lange bekanntes, aber dennoch bislang unerforschtes Phänomen: Nach wiederholtem Anbau einer Pflanzenart sinken die Erträge, die Pflanzen wachsen schlechter und werden häufiger krank. Vor allem Apfelbäume leiden und bekommen auf müden Böden Wachstumsdepressionen. In dem Verbundprojekt ORDIAmur, an dem verschiedene Universitäten und Forschungseinrichtungen in ganz Deutschland beteiligt sind, gehen Wissenschaftler den Ursachen […]

Share

Forschung im Stall – Wie macht man Kühe glücklich?

Tierversuche haben nicht den allerbesten Ruf. Auch wenn sie in der Grundlagenforschung  häufig vor allem unserer Gesundheit dienen, sind sie für viele Tiere durchaus auch mit Schmerzen und Qualen verbunden. Aber es gibt auch Tierversuche, die sollen nicht in erster Linie uns Menschen helfen, sondern den Tieren. An der Uni Hohenheim etwa versuchen Wissenschaftler herauszufinden, […]

Share

Balancieren über dem Abgrund – wie funktioniert Raumwahrnehmung?

Manchen Menschen überwinden mühelos auf einer Holzplanke einen Abgrund von 20 Metern, andere bekommen sofort Panikzustände. Manche können sich sehr gut in einem Labyrinth orientieren, andere finden alleine niemals den Ausgang, manche haben einen perfekten räumlichen Orientierungssinn, andere finden nur sehr schwer in einer fremden Stadt ihr Auto wieder. Woran liegt das, woher kommen die […]

Share

Forscher züchten ewig junge Tabakpflanzen

Pflanzen säen sich aus, wachsen, blühen, bilden Samen und sterben dann wieder. Bei vielen Pflanzen funktioniert so der der natürliche Kreislauf. An der Universität Münster ist es aber in Zusammenarbeit dem Fraunhofer-Institut gelungen, Pflanzen zu züchten, die nicht absterben. Dort wurden ewig jung bleibende Tabakpflanzen gezüchtet. Wie das geht, hat Durchblicker-Reporterin Stephanie Grimme sich angesehen. […]

Share

Fischen im Trüben – Wie viel Mikroplastik schwimmt in Flüssen?

Als Mikroplastik gelten Partikel, die kleiner als fünf Millimeter sind. Die meisten davon sind so klein, dass man sie nicht mit bloßem Auge erkennt. Deswegen rücken Dr. Martin Löder und Diplom-Biologin Isabella Schrank von der Universität Bayreuth mit diversen Netzen und Sammelgeräten an, wenn Sie am Inn oder anderswo nach Plastikteilchen suchen. […]

Share

Pflanzenmodelle – Virtuelle Mammutbäume und Schneeglöckchen

Es gibt sie aus Wachs, Papier und als Computeranimation: Pflanzenmodelle. Also nachgebildete Schneeglöckchen, Kieselalgen und Mammutbäume. Sie riechen nicht, sind oft glatt und kalt. Und dennoch: Sie können Blüten und Blätter faszinierend genau nachbilden, so einen genauen Eindruck der Pflanzen vermitteln. Schon im 19. Jahrhundert wurden solche Modelle in Forschung und Lehre genutzt. Damals wurden […]

Share

Blutsauger gesucht – Zecken sammeln für die Wissenschaft

Heimtückisch stürzen sie sich auf ahnungslose Spaziergänger und saugen ihnen das Blut aus! Zecken sind ziemlich unangenehme Biester und können außerdem Krankheiten übertragen. Aber wo gibt es die meisten Zecken, welche Umweltfaktoren begünstigen ihre Ausbreitung und was übertragen sie eigentlich wirklich? Das Zeckenprojekt des Karlsruher Instituts für Technologie untersucht seit mehreren Jahren die Verbreitung und […]

Share

Fahrstuhl für Fische

Frei und ungehindert stromauf- oder stromabwärts schwimmen. Das können Fische in den meisten Flüssen nicht mehr. An Stauwehren heißt es für sie Stopp. Bei geringen Höhenunterschieden können zwar Fischtreppen den Tieren Auf- und Abstieg ermöglichen. Bei besonders hohen Stauwehren ist eine solche Konstruktion aber meist viel zu aufwendig. Deswegen soll nun eine Neuentwicklung weiterhelfen: der […]

Share

Libellen mögen Ballungszentren

Libellen schweben wie kleine, schillernde Hubschrauber durch die Luft. Mehr als 6000 Arten gibt es weltweit. In Mitteleuropa sind es 85 Arten, davon sind fast zwei Drittel vom Aussterben bedroht. Ein Beispiel:  die grüne Flussjungfer. Sie lebt an Bächen und Flüssen und galt bisher unter Experten als städtehassend. Doch in Braunschweig  kann man davon nichts […]

Share

Nächste Seite »

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2017