. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Artikelarchiv für September 2011

Wie sich die Masern ausbreiten – Berliner Wissenschaftler zeichnen Infektionsketten nach

Die Masern sind eine der ansteckendsten Krankheiten überhaupt – und sie können tödlich enden. Die Weltgesundheitsorganisation WHO hat sich deshalb zum Ziel gesetzt, die Masern mit Hilfe von Impfungen weltweit auszurotten. In Nord- und Südamerika ist das bereits gelungen, Europa ist auf einem guten Weg, aber noch längst nicht masernfrei. Wenn irgendwo in Deutschland jemand an Masern erkrankt, dann muss die Krankheit möglichst schnell auch als solche diagnostiziert werden – um einen größeren Ausbruch zu verhindern. Wichtig ist aber auch die Frage, woher die Masern-Erreger stammen. Die Wissenschaftlerinnen am Nationalen Referenzzentrum für Masern, Mumps, Röteln im Berliner Robert Koch-Institut leisten medizinische Detektivarbeit. Stefanie Peyk hat dabei zugeschaut.

Share

Exoten auf dem Wattboden: Die pazifische Auster im Visier

Ein Stück Zitrone dazu und dann schlürfen. Für viele Menschen ist eine Auster auf dem Teller eine besondere Delikatesse – wenn sie direkt aus der Nordsee stammt: umso besser! Doch heimisch sind die Austern nicht, die heute an deutschen Küsten gefangen werden. Sie sehen anders aus, als die, welche noch vor 100 Jahren im Wasser zu finden waren. Sie sind robuster, ihre Schale ist dicker und härter. Anders als früher, leben sie auch weniger im tiefen als vielmehr im flachen Wasser. Und den Austernforschern auf Sylt sind sie fast ein wenig ein Dorn im Auge: Mayke Walhorn ist nach Sylt gefahren, und hat herausgefunden, warum.

Share

NUBBEK: Nationale Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit

In den ersten Lebensjahren eines Kindes wird die Basis für eine gesunde Entwicklung und erfolgreiche Bildung gelegt. Doch Fragen, wie sich die Kinder am besten entwickeln, zu Hause, bei der Tagesmutter oder in der Kita, mit welchen Angeboten man die Unter-Dreijährigen am besten fördern kann, hat deutsche Forscher bisher kaum interessiert. Beim Kita-Ausbau zählt derzeit erstmal Quantität. Wie die Betreuungsplätze am besten gestaltet werden sollten, damit die Kleinen optimal gefördert werden, darüber kann wissenschaftlich bisher wenig gesagt werden. Das soll sich jetzt ändern, dank NUBBEK, der Nationalen Untersuchung zur Bildung, Betreuung und Erziehung in der frühen Kindheit. Durchblicker-Reporterin Sonja Solonko hat den Forschern dabei über die Schulter geschaut. […]

Share

Risk-Factory: Der Zocker verliert

Der Börsenhandel bringt Risiken mit sich, das kann man täglich in den Wirtschaftsnachrichten lesen. Damit seine Studenten den Umgang mit Risiken lernen, hat Rudi Zagst, Professor für Finanzmathematik an der TU München, eine „Risk-Factory“ eingerichtet. 26 Studierende der Fachrichtungen Mathematik, Informatik und Wirtschaftswissenschaften simulieren einen Tag lang das Geschehen an einer Börse.

Share

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2017