. .

Ein Projekt von: BR | NDR | SWR | WDR

Artikelarchiv für Juni 2011

Wachteln im Röntgenblick

Auf dem Gelände der Uniklinik Jena befindet sich ein ganz besonderes Filmset: Eine Hochfrequenz-Röntgenvideoanlage, mit der Evolutionsbiologen von der Universität Jena Tiere beim Laufen bis auf die Knochen durchleuchten und gleichzeitig filmen können. In der europaweit einmaligen Anlage waren schon alle möglichen Tiere zu Gast: Eichhörnchen, Ratten, Chamäleons, 32 Hunderassen, sogar ein Faultier ist hier schon beim Klettern gefilmt worden. Jetzt haben die Forscher fürs erste genug von Vierbeinern im Röntgenlicht – und wollen sich Zweibeinern widmen. Allerdings nicht den Menschen, wie man jetzt vielleicht annehmen könnte: Die erfolgreichsten Zweibeiner – zumindest evolutionär gesehen – sind die Vögel. Zehntausend verschiedene Vogelarten gibt es auf unserem Planeten. Wie genau sie sich auf ihren zwei Beinen fortbewegen, weiß aber keiner so ganz genau – ihre zwei Beine sind schließlich fast vollständig unter dem Federkleid verborgen. Ein Fall für die Jenaer Forscher und ihre Röntgenvideoanlage. Marieke Degen hat sie besucht. […]

Share

Virtuelles Fliegen – Mehr Sicherheit für Kleinflugzeuge

Virtuelles FliegenEigentlich gehört ein Flugzeug nicht in den Keller. An der TU München, genauer am Lehrstuhl für Flugsystemdynamik, steht aber eines im Keller. Besser gesagt ein halbes. Die Ingenieure haben dort einen Flugsimulator aufgebaut, der Kleinflugzeuge simulieren kann. Damit wollen die Wissenschaftler vor allem Systeme entwickeln, die das Fliegen in dieser Klasse sicherer machen. Denn […]

Share

Fische wollen wandern: In Karlsruhe wird an einer optimalen Fischaufstiegsanlage geforscht

Nahrung, Brut- und Ruheplätze – Fische wandern, um all das zu finden. Oft müssen sie dafür flussaufwärts schwimmen, gegen den Strom und dabei noch unzählige Staustufen überwinden. Fischtreppen bzw. –pässe sollen ihnen beim Aufstieg helfen. Doch leider finden die Tiere den Eingang oft erst gar nicht. Schuld daran sind meist heftige Strömungen am Fuße der Staustufen, die sie beim Schwimmen verwirren. Die Bundesanstalt für Wasserbau in Karlsruhe hat deshalb ein Modell der Staustufe und des Wasserkraftwerks in Lauffen am Neckar nachgebaut, mit dem die Strömungsverhältnisse für einen optimalen Fischpass erforscht werden sollen. Reporterin Lena Stadler hat sich die Modellanlage angeschaut.

Share

Virtusphere – Mit der Hamsterkugel dem Orientierungssinn auf der Spur

Virtusphere ist die Bezeichnung für eine hohle Kugel der ganz besonderen Art: Sie hat einen Durchmesser von drei Metern und ist auf Rollen gelagert. Wer in sie hinein steigt, kann in alle Richtungen gehen, ohne sich von der Stelle zu bewegen. Eine solche Kugel gibt es in Europa nur ein einziges Mal: Sie befindet sich in den Forschungsräumen der Arbeitsgruppe ‚Kognitive Neuroinformatik’ an der Universität Bremen. Die Wissenschaftler dort lassen Versuchspersonen mit einer Spezialbrille in der Kugel herumlaufen, die sie in vorprogrammierte virtuelle Welten versetzt. Auf diese Weise soll der Orientierungssinn auf die Probe gestellt werden. Wie findet sich der Mensch in unbekanntem Terrain zurecht? Welche Leistungen vollbringt dabei das menschliche Gehirn? Und könnten auch Roboter irgendwann dazu fähig sein, sich in fremden Räumlichkeiten auf sinnvolle Art und Weise zu fortzubewegen? Michael Kurth mit einer Reportage, die – wie könnte es anders sein – mit einem Selbstversuch in dieser Hamsterkugel endet. […]

Share

Kartendarstellung

Karte
 

Der SWR ist Mitglied der ARD.

Impressum | SWR ©2017