Bedingungsloses Grundeinkommen

haengematte-teaserLiegematte für Faule oder Paradies für Utopisten – Wie sinnvoll ist bedingungsloses Grundeinkommen? Wie lässt sich eine Grundsicherung für alle finanzieren? Gibt es Erfahrungen damit in anderen Ländern? Verändert sich dadurch unsere Arbeitswelt? Karl Justus Bernhard Neumärker, Professor für Wirtschaftspolitik an der Uni Freiburg, beantwortet Ihre Fragen.  

mehr zu Kategorie lesen

Sie befinden sich im Archiv der Antworten zum Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“

Ab welchem Alter würde man das bedingungslose Grundeinkommen bekommen? (24.02.2017)

Im Prinzip ab der Geburt. Sie haben dann vielleicht jemanden, der für Sie als eine Art Stellvertreter oder Bevollmächtigter fungiert. Die Idee ist, dass man Kindern vielleicht einen etwas kleineren Betrag gibt. Das hat wieder etwas mit Bedürftigkeit zu tun. [...] Antwort zu "Ab welchem Alter würde man das bedingungslose Grundeinkommen bekommen?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Karl Justus Bernhard Neumärker in Kategorie/Thema Bedingungsloses Grundeinkommen, Wirtschaft & Soziales,
Stichworte: , , , , .

Wie schafft man es, dass die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens von der Utopie zur Realität wird? (24.02.2017)

Aus den verschiedenen Hörerfragen habe ich gehört, dass aus verschiedenen Ecken eine gewisse Sympathie für die Utopie kommt. Es gibt Leute, die sich so etwas wünschen würden, die aber Risiken und Gefahren sehen. [...] Antwort zu "Wie schafft man es, dass die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens von der Utopie zur Realität wird?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Karl Justus Bernhard Neumärker in Kategorie/Thema Bedingungsloses Grundeinkommen, Wirtschaft & Soziales,
Stichworte: , , .

Das bedingungslose Grundeinkommen fördert Kreativität und Muße. Wird Lohnarbeit dadurch gesellschaftlich entwertet? (24.02.2017)

Wenn es das BGE früher schon gegeben hätte, hätte ich als künstlerisch schaffender Mensch sehr davon profitieren und mich entwickeln können. Heute bin ich 75, und ich denke, dass das ganze System viel zu positiv dargestellt wird, dass alle arbeiten möchten bzw. genügend Leute da sind, die die ungeliebten Arbeiten machen. Davon haben wir mehr als genug. [...] Antwort zu "Das bedingungslose Grundeinkommen fördert Kreativität und Muße. Wird Lohnarbeit dadurch gesellschaftlich entwertet?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Karl Justus Bernhard Neumärker in Kategorie/Thema Bedingungsloses Grundeinkommen, Wirtschaft & Soziales,
Stichworte: , , , .

Würde durch die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens die Inflation steigen? (24.02.2017)

Über die Frage der Inflation wird heftig diskutiert, weil man sagt, vielleicht sollte man gleich an das Netto-Konzept gehen, also die negative Einkommensteuer, mit der man das Finanzvolumen dahingehend senkt, dass wenn jemand dazu verdient, man sofort anfängt, dieses BGE abzuschmelzen, also gegen das verfügbare Einkommen gegenzurechnen. [...] Antwort zu "Würde durch die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens die Inflation steigen?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Karl Justus Bernhard Neumärker in Kategorie/Thema Bedingungsloses Grundeinkommen, Wirtschaft & Soziales,
Stichworte: , , , , .

Gibt es eine Partei, die das bedingungslose Grundeinkommen in ihr Programm aufgenommen hat? (24.02.2017)

Ja, das gibt es und gab es auch. Wenn ich mich nicht irre, hat es "Die Linke" im Parteienprogramm oder zumindest wird es von ihnen gefordert über Frau Kipping. Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt bei ihr aber noch eine feministische Argumentation hinzu, was auch sehr interessant ist. [...] Antwort zu "Gibt es eine Partei, die das bedingungslose Grundeinkommen in ihr Programm aufgenommen hat?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Karl Justus Bernhard Neumärker in Kategorie/Thema Bedingungsloses Grundeinkommen, Wirtschaft & Soziales,
Stichworte: , , .

Warum hat in der Schweiz das Volksbegehren nach einem bedingungslosen Grundeinkommen keine Zustimmung gefunden? (24.02.2017)

Die haben versucht, das BGE auf die echte Teilhabe hochzurechnen. Das wird dann sehr teuer, und dann sieht man Finanzierungsprobleme und fragt sich außerdem, ob man diesen hohen Betrag wirklich braucht. Und ich glaube, das hat sehr abschreckend gewirkt. Antwort zu "Warum hat in der Schweiz das Volksbegehren nach einem bedingungslosen Grundeinkommen keine Zustimmung gefunden?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Karl Justus Bernhard Neumärker in Kategorie/Thema Bedingungsloses Grundeinkommen, Wirtschaft & Soziales,
Stichworte: , , , .

In Finnland versucht man, bei einer kleinen Anzahl von Menschen das bedingungslose Grundeinkommen mit 650 Euro einzuführen. Für welche Menschen ist das gedacht? (24.02.2017)

Das ist genau das Problem bei dem Experiment, wie es jetzt in Finnland durchgeführt wird. Man hat da nicht genügend Mut bewiesen und will das nur auf Arbeitslose anwenden. [...] Antwort zu "In Finnland versucht man, bei einer kleinen Anzahl von Menschen das bedingungslose Grundeinkommen mit 650 Euro einzuführen. Für welche Menschen ist das gedacht?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Karl Justus Bernhard Neumärker in Kategorie/Thema Bedingungsloses Grundeinkommen, Wirtschaft & Soziales,
Stichworte: , , , .

Beim bedingungslosen Grundeinkommen würden einige Sozialleistungen wegfallen, wie Kindergeld und Hartz IV. Werden dadurch vielleicht letztlich Kosten gespart? (24.02.2017)

Sie sprechen einen sehr wichtigen Aspekt an: die bürokratischen Kosten des derzeitigen Systems. Ich glaube, auch in der Schweiz hatte das Begehren nach einem Grundeinkommen deshalb Schwierigkeiten, weil dort der Sozialstaat relativ schlank ist im Vergleich zu Deutschland. In Deutschland haben wir einen sehr ausgebauten Sozialstaat. [...] Antwort zu "Beim bedingungslosen Grundeinkommen würden einige Sozialleistungen wegfallen, wie Kindergeld und Hartz IV. Werden dadurch vielleicht letztlich Kosten gespart?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Karl Justus Bernhard Neumärker in Kategorie/Thema Bedingungsloses Grundeinkommen, Wirtschaft & Soziales,
Stichworte: , , , , , .

Wie funktioniert das bedingungslose Grundeinkommen überhaupt? (23.02.2017)

Ja, das ist die grundsätzliche Idee: Egal ob sie also arm oder reich sind, Kind oder Rentner, Solo, Selbstständiger, jeder bekommt idealerweise den gleichen Betrag – bei Kindern ist man häufig noch der Meinung man könnte den Betrag halbieren oder etwas abschmelzen. [...] Antwort zu "Wie funktioniert das bedingungslose Grundeinkommen überhaupt?" lesen »

Verbundene Medien

Beantwortet von Karl Justus Bernhard Neumärker in Kategorie/Thema Bedingungsloses Grundeinkommen, Wirtschaft & Soziales,
Stichworte: , .

Fehlt beim bedingungslosen Grundeinkommen der Anreiz zum Arbeiten? (23.02.2017)

Diese Frage impliziert auch etwas Positives. Das Faulheitsargument baut nämlich auf einem ganz veralteten Modell auf. Es gibt aber massig Argumente für unbezahlte Arbeit oder für produktive Freizeit und beides ermöglicht das bedingungslose Grundeinkommen [...] Antwort zu "Fehlt beim bedingungslosen Grundeinkommen der Anreiz zum Arbeiten?" lesen »

Beantwortet von Karl Justus Bernhard Neumärker in Kategorie/Thema Bedingungsloses Grundeinkommen, Wirtschaft & Soziales,
Stichworte: , , , .


Alle Themen

Seitenleiste 1

Unsere Experten

  • Eckart Altenmüller
  • Christoph Antweiler
  • Stefan Aufenanger
  • Claus Bartram
  • Fabienne Becker-Stoll
  • Hans-Heiner Bergmann
  • Albrecht Beutelspacher
  • Antje Boetius
  • Heike Boomgaarden
  • Stephan Borrmann
  • Edna Brocke
  • Dieter Bubeck
  • Michaela Busch
  • Michael Butter
  • Christoph Butterwegge
  • Conny Bürk
  • Thomas Christaller
  • Bruno Martin Deiss
  • Wolfgang U. Eckart
  • Werner Eckert
  • Markus Egg
  • Hermann Eicher
  • Gerhard Ermischer
  • Rolf-Bernhard Essig
  • Dorit Urd Feddersen-Petersen
  • Julia Fischer
  • Ernst-Peter Fischer
  • Werner Franke
  • Eberhard Frey
  • Ronald Fricke
  • Ingo Froböse
  • Hans-Joachim Gehrke
  • Karlheinz Geißler
  • Alexander Gerst
  • Gerd Gigerenzer
  • Gabriele Gillessen-Kaesbach
  • Sven Gottschling
  • Hans-Ulrich Grimm
  • Eveline Gutzwiller-Helfenfinger
  • Hartmut Göbel
  • Martin Haspelmath
  • Hanns Hatt
  • Gerd Hauser
  • Friedrich Heinemann
  • Georg Heiss
  • Udo Helmbrecht
  • Thomas Junker
  • Lamya Kaddor
  • Sylvia Kern
  • Clemens Kirschbaum
  • Brigitte Klante
  • Reiner Klingholz
  • Aleksander Knauerhase
  • Martin Korte
  • Kurt Kotrschal
  • Claus Kreß
  • Hans R. Kricheldorf
  • Wolfgang Krieger
  • Lars Krogmann
  • Andreas Kruse
  • Konrad Kunze
  • Karl-Josef Kuschel
  • Michael Köhl
  • Volker Köllner
  • Thomas Kölpin
  • Claus König
  • Jörg Lange
  • Mojib Latif
  • Christian Leitz
  • Barbara Lenz
  • Harald Lesch
  • Frank Louwen
  • Klaus Mainzer
  • Gregor Markl
  • Hans J. Markowitsch
  • Karlheinz Meier-Braun
  • Thomas Metzinger
  • Dirk Meyer-Rogge
  • Albert Meyers
  • Werner Mezger
  • Luise Murmann-Kristen
  •  Karl Justus Bernhard Neumärker
  • Ernst Pernicka
  • Sven Plöger
  • Josef H. Reichholf
  • Anett Reißhauer
  • Ortwin Renn
  • Conny Restle
  • Carola Roloff
  • Hans Schipper
  • Carsten Schmidt-Weber
  • Hans-Ulrich Schmincke
  • Barbara Schock-Werner
  • Friedemann Schrenk
  • Manfred Spitzer
  • Hasso Spode
  • Tilman Spohn
  • Karlheinz Steinmüller
  • Christiane Stenger
  • Elsbeth Stern
  • Reiner Sörries
  • Ernst Tabori
  • Metin Tolan
  • Dennis C. Turner
  • Thomas Vilgis
  • Katharina Vogelstang
  • Axel Voss
  • Hermann-Josef Wagner
  • Bernhard Watzl
  • Karina Weichold
  • Klaus Wiesen
  • Otmar D. Wiestler
  • Martin Wikelski
  • Melanie Wolber
  • Christiane Woopen
  • Jürgen Zulley
  • Guido Zurstiege
  • Wolfgang Zwickel

alle Experten