Thomas Kölpin

Der Psychologe und Biologe Thomas Kölpin ist seit Januar 2014 Direktor der Stuttgarter Wilhelma. Er ist außerdem Sachkundeprüfer für Terraristik und gefährliche Tiere der Deutschen Gesellschaft für Herpetologie und Terrarienkunde.

Photo von Thomas Kölpin

Antworten von Thomas Kölpin

Haben Zoos eine Zukunft? (16.07.2015)

Zurzeit sind Zoos wichtiger denn je. Wir sehen, dass die Biodiversität immer stärker schwindet, viele Tiere sind vom Aussterben stark bedroht. Wir haben zurzeit die Nashornkrise – die Tiere werden extrem gewildert. Insofern sind Zoos derzeit sehr wichtig. Antwort zu "Haben Zoos eine Zukunft?" lesen »

Verbundene Medien

Ist Tierhaltung im Zoo gerechtfertigt? (16.07.2015)

Heutzutage ist es ja nicht mehr so, dass das Tier als Ausstellungsstück im Käfig sitzt. Wir halten die Tiere in möglichst Natur ähnlichen Umgebungen, wir halten sie auch in den Sozialstrukturen, wie sie in der Natur vorkommen. Wir versuchen, die natürlichen Sozialverbände zu berücksichtigen: Es gibt Einzelgänger, es gibt Tiere, die in engen Sozialstrukturen leben. Wir versuchen die Bedingungen immer zu verbessern. Das Tier ist also kein Ausstellungsstück. Antwort zu "Ist Tierhaltung im Zoo gerechtfertigt?" lesen »

Verbundene Medien

Sollte man Elefanten in Zoos halten? (16.07.2015)

Elefanten leben nach Ressourcen. Das heißt, wenn Elefanten gute Nahrungssituationen haben, Wasser in Fülle vorhanden ist und sie Paarungspartner haben, dann wandern die nicht großartig. Das kann man gut in Indien beim asiatischen Elefanten im Kaziranga-Nationalpark sehen; da sind die Wanderdistanzen sehr minimal. Antwort zu "Sollte man Elefanten in Zoos halten?" lesen »

Verbundene Medien

Können Zuchtprogramme Inzucht langfristig wirklich ausschließen? (16.07.2015)

Die Gefahr von Inzucht ist immer da. Und bei einigen Tierarten, wo wir nur wenige Tiere in den Zoos haben, sind wir längst in dieser Flaschenhalssituation. Nur manchmal ist es einfach besser, selbst mit diesen wenigen Tieren, die man noch hat, weiter zu züchten, als diese Tierart komplett aufzugeben. Denn es gibt ja Arten, die tatsächlich in der freien Wildbahn schon ausgestorben sind. Antwort zu "Können Zuchtprogramme Inzucht langfristig wirklich ausschließen?" lesen »

Verbundene Medien

Was wird für den Erhalt des äthiopischen Wolfs getan? (16.07.2015)

Äthiopische Wölfe sind definitiv selten und vom Aussterben bedroht. Wir haben zurzeit in Europa kein Managementprogramm für äthiopische Wölfe. Wenn so ein Programm angestoßen wird, muss natürlich auch eine Kooperation mit den Behörden vor Ort da sein, die einem Tiere zur Verfügung stellen, um überhaupt so ein Exido-Zuchtprogramm anzuschieben. Das ist mit der äthiopischen Regierung bis jetzt nicht unternommen worden. Antwort zu "Was wird für den Erhalt des äthiopischen Wolfs getan?" lesen »

Verbundene Medien

Wie kommen die Tiere in den Zoo? (16.07.2015)

Ein wichtiges Kriterium, nach dem wir unseren Tierbestand managen, ist die Bedrohungssituation für diese Tiere – also vom Aussterben bedrohte Tierarten. Und dann natürlich auch der Umweltbildungsaspekt: Was können wir an Umweltbildungsinformation über diese Tiere an die Besucher vermitteln? Antwort zu "Wie kommen die Tiere in den Zoo?" lesen »

Verbundene Medien

Können Geier im Zoo artgerecht gehalten werden? (16.07.2015)

Vögel wie die Geier können erst bei gewissen thermischen Verhältnissen aufsteigen und brauchen Bedingungen, die wir in den Vollieren nicht erfüllen können. Antwort zu "Können Geier im Zoo artgerecht gehalten werden?" lesen »

Verbundene Medien

Stört der Baulärm von Stuttgart 21 die Tiere in der Wilhelma? (16.07.2015)

Stuttgart 21 ist ein bisschen weiter weg als der Rosensteintunnel, der wirklich unter uns durchgeht. Da werden aktuell die Tunnelröhren gebohrt. Wir beobachten natürlich sehr stark, ob dadurch Verhaltensänderungen bei den Tieren stattfinden. Und bis jetzt können wir keine feststellen. Antwort zu "Stört der Baulärm von Stuttgart 21 die Tiere in der Wilhelma?" lesen »

Verbundene Medien

Ist der Zoodirektor ins Tagesgeschäft eingebunden? (16.07.2015)

Mein Spezialbereich sind die Säugetiere, die Reptilen und die Wirbellosen. Bei Blattschneiderameisen kenne ich mich auch aus. Aber wir haben natürlich für die ganzen Fachbereiche Kuratoren und bei den Vögeln und den Fischen ist mein Wissen nicht ganz so groß. Da frage ich gerne den Vogelkurator oder die Fischkuratorin, die mir dann helfen können. Antwort zu "Ist der Zoodirektor ins Tagesgeschäft eingebunden?" lesen »

Verbundene Medien

Welcher Zoo ist der artenreichste? (16.07.2015)

Berlin ist der artenreichste weltweit. Die Wilhelma ist der zweitartenreichste in Deutschland und auch in Europa; insofern gönnen wir den Berlinern da den ersten Platz. Antwort zu "Welcher Zoo ist der artenreichste?" lesen »

Verbundene Medien