Stephan Borrmann

Stephan Borrmann (* 1959 in Mainz) ist ein deutscher Meteorologe. Seit 2000 arbeitet er als Professor am Institut für Physik der Atmosphäre der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz. Darüber hinaus ist er seit 2001 als Direktor und Wissenschaftliches Mitglied am Max-Planck-Institut für Chemie (MPIC) in Mainz tätig.

Photo von Stephan Borrmann

Antworten von Stephan Borrmann

Kann man Wolken impfen? (19.11.2015)

Das ist die Frage, ob man Wolken manipulieren kann. Das heißt, impfen bedeutet, man fügt den Wolken etwas hinzu, um etwas damit zu erreichen. Klassischerweise möchte man gerne Wolken zum Regnen bringen, indem man Kristalle oder Materialien einbringt. Theoretisch funktioniert das auch, man kann das im Labor also auch nachstellen, nur praktisch ist es so, dass ein Nachweis, dass man wirklich die Wolken beeinflussen kann, immer noch nicht statistisch einwandfrei erbracht ist. [...] Antwort zu "Kann man Wolken impfen?" lesen »

Verbundene Medien

Hat die kosmische Hintergrundstrahlung einen Einfluss auf die Wolkenbildung? (19.11.2015)

Ja, dahinter steht ein Vorgang, der die kosmische Strahlung verwendet, um elektrisch geladene Luftmoleküle, also Ionen, zu erzeugen. Und die Idee ist in der Tat so, dass die Wassermoleküle ja auch einen kleinen Plus- und einen kleinen Minuspol haben. Wenn also in der Luft irgendwelche geladenen Objekte, wie diese Ionen, stehen, dann fühlen sich die Wassermoleküle dahingezogen. Durch diese Ionen induzierte Nukleation können sich kleine Aerosolteilchen schneller bilden als wenn gar keine Ionen da wären. Das ist in der Tat ein Prozess, den man im Labor sehr schön nachstellen kann. Und der in Genf auch simuliert wird, im großen Beschleunigerlabor. [...] Antwort zu "Hat die kosmische Hintergrundstrahlung einen Einfluss auf die Wolkenbildung?" lesen »

Verbundene Medien

Was verraten Wolken über die Erderwärmung? (19.11.2015)

Ein Forschungsprojekt im letzten Jahr waren die Wolken in der Arktis. Man hat nämlich festgestellt, dass die Durchschnittstemperaturen in den arktischen Regionen das Zweigradziel erreicht haben. Das heißt, dort ist die Erwärmung schon zwei Grad über das langjährige Mittel hinausgegangen. [...] Antwort zu "Was verraten Wolken über die Erderwärmung?" lesen »

Spielt es eine Rolle wo man Wolken beobachtet? (19.11.2015)

Die generischen Wolkentypen sind überall auf der Welt gleich. Sie haben aber in den Tropen schon durchaus andere Eigenschaften als in der Arktis, sage ich mal. Also überall werden Sie Haufenwolken finden, Schichtwolken, in der Arktis wahrscheinlich weniger Gewitterwolken, aber diese Stockwerk übergreifende Wolken, finden Sie auch überall planetenweit. Das ist also dieselbe Typologie, wenn man so will. [...] Antwort zu "Spielt es eine Rolle wo man Wolken beobachtet?" lesen »

Verbundene Medien

Kann man anhand der Wolken eine Wettervorhersage machen? (19.11.2015)

Das ist etwas schwieriger. Also es gibt gewisse Situationen, wo man anhand der Wolken schon tatsächlich vorhersagen kann, was in den nächsten 6 bis 12 Stunden kommt. Zum Beispiel, wenn sich langsam der Himmel oben eintrübt, in der Höhe, es kommen die ersten Schleierwolken. Wenn nach einer gewissen Zeit dann auch weiter unten tiefere Wolken kommen und dann später noch tiefere Wolken und es dann langsam grau wird, dann hat man, was wir in der Fachsprache als Frontaufzug bezeichnen. Da kann man schon sagen, dass es in einigen Stunden voraussichtlich regnet. [...] Antwort zu "Kann man anhand der Wolken eine Wettervorhersage machen?" lesen »

Verbundene Medien

Kann man Wolken fühlen? (19.11.2015)

Also, was man höchstens fühlen kann, ist, wenn man in einer Wolke steht, dass sich Tropfen auf der Haut absetzen, die kann man sehen, also auf der Brille zum Beispiel, da sieht man sie recht oft oder auf der Windschutzscheibe vom Auto. Und wenn die Tröpfchen verdunsten, weil man warme Haut hat, dann fühlt man die Kühlung. [...] Antwort zu "Kann man Wolken fühlen?" lesen »

Verbundene Medien

Wie schwer sind Wolken? (19.11.2015)

Ja, das kann man schon ausrechnen. Also, zum Beispiel wenn man eine Wolke hat, die sagen wir mal 5 Kilometer lang, 5 Kilometer breit und 5 Kilometer hoch ist, das ist eine mittelmäßig große Gewitterzelle für unsere Breiten, darin sind etwa 500.000 Tonnen flüssiges Wasser, in Form von Tropfen und Tröpfchen, dazu etwa 10 Millionen Tonnen Wasserdampf, also gasförmiges Wasser, was man nicht sehen kann, und eine Milliarde Tonne Luft würde in diesem Würfel aus 5 mal 5 mal 5 Kilometern enthalten sein. [...] Antwort zu "Wie schwer sind Wolken?" lesen »

Verbundene Medien

Kann man sich auf Bauernregeln verlassen? (19.11.2015)

Da gibt’s ja die alte Bauernregel zum Beispiel: 'Je weißer die Schäfchen am Himmel gehen, desto länger bleibt das Wetter schön.' Ja, eigentlich ist es schon so, dass die Schäfchenwolken, welche kleine Kumuluswolken sind, die auch als Schönwetterwolken bezeichnet werden, die sind aufgrund von schönem Wetter entstanden. Die sagen jedoch nicht aus wie lange oder ob das Wetter jetzt noch länger schön bleibt. [...] Antwort zu "Kann man sich auf Bauernregeln verlassen?" lesen »

Verbundene Medien

Warum ist der Regenbogen rund? (19.11.2015)

Ja, das könnte man am Papier schön erklären, wenn man mal einen Regenbogen aufzeichnet. Aber im Grunde ist es so, die Sonne steht ja hinter Ihnen, scheint auf eine Wolkenwand drauf, und Sie stehen unten am Boden und schauen auch gegen die Wolkenwand. Theoretisch würde jetzt, wenn das ein Spiegel wäre, das Licht von jeder Fläche sozusagen reflektiert und Sie könnten es überall sehen. Da die Wolkentropfen aber runde kuglige Objekte sind, wirken die nicht wie ein flacher Spiegel. [...] Antwort zu "Warum ist der Regenbogen rund?" lesen »

Verbundene Medien

Lassen sich in Wolken auch Spuren von Aluminium finden? (19.11.2015)

Ja, kann man ganz klar beantworten. Ich habe gerade heute in einer Doktorarbeit gelesen, wo mit hohem technischen Aufwand und einigem an Trickserei, tatsächlich die Wolkentröpfchen getrennt worden sind von der Restluft. Und dann wurde das Wasser verdampft und gemessen, was in den Staubpartikeln, die dann übrig bleiben, enthalten ist, und da war tatsächlich bei einigen schon auch Aluminium dabei, andere haben Blei drin. [...] Antwort zu "Lassen sich in Wolken auch Spuren von Aluminium finden?" lesen »

Verbundene Medien