Reiner Klingholz

Reiner Klingholz ist ein deutscher Chemiker, Molekularbiologe und Journalist.Er beschäftigt sich vor allem mit Umweltthemen und dem demographischen Wandel.Seit 2003 leitet er das Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung.

Photo von Reiner Klingholz

Antworten von Reiner Klingholz

Was sind in den nächsten 20 Jahren die größten Herausforderungen für Dörfer und Städte in Deutschland? (14.09.2015)

Für viele Dörfer in stadtnahen Gebieten stellt sich diese Frage gar nicht. Und in Baden-Württemberg zum Beispiel ist die Lage komplett anders als in Brandenburg oder in Vorpommern. Dort wird es darauf ankommen, sich auf die Regionen zu konzentrieren, die eine gewisse Stabilität erwarten können. [...] Antwort zu "Was sind in den nächsten 20 Jahren die größten Herausforderungen für Dörfer und Städte in Deutschland?" lesen »

Verbundene Medien

Warum wird der öffentliche Nahverkehr auf dem Land weiter ausgedünnt, während er in Städten immer besser ausgebaut ist? (14.09.2015)

Das ist wieder eine reine Kostenfrage. In ländlichen Gebieten nutzen die Menschen selten den öffentlichen Nahverkehr, was auch daran liegt, dass er schlecht ist. Es gibt dort oft nur den Schülerverkehr, der morgens zur Schule hin- und nachmittags wieder zurückfährt. Und damit kommen die Menschen weder zur Arbeit, noch zum Einkaufen. [...] Antwort zu "Warum wird der öffentliche Nahverkehr auf dem Land weiter ausgedünnt, während er in Städten immer besser ausgebaut ist?" lesen »

Verbundene Medien

Wien ist laut Umfrage die attraktivste Stadt der Welt und bietet eine hohe Lebensqualität – was macht Wien richtig? (14.09.2015)

Wien hat eine sehr kluge Wohnungspolitik. Dort ist ein großer Teil der Wohnungen in öffentlicher Hand und die Menschen können relativ günstig Wohnraum finden. Zudem ist die Stadt bei allen Neubaugebieten involviert [...] Antwort zu "Wien ist laut Umfrage die attraktivste Stadt der Welt und bietet eine hohe Lebensqualität – was macht Wien richtig?" lesen »

Verbundene Medien

Viele Städter leiden an psychischen Problemen, wie Angststörungen und Depressionen. Was kann eine Stadt dagegen tun? (14.09.2015)

Sie muss einen Ausgleich schaffen. Dieser Ausgleich ist in den letzten zehn, zwanzig Jahren durchaus erfolgt. Die Städte in Deutschland und in Europa sind wieder wesentlich attraktiver geworden. Das, was die Menschen früher aus der Stadt getrieben hat, zieht sie jetzt wieder hinein: [...] Antwort zu "Viele Städter leiden an psychischen Problemen, wie Angststörungen und Depressionen. Was kann eine Stadt dagegen tun?" lesen »

Verbundene Medien

Sind Institutionen wie die Banken auch Schuld an der Landflucht, weil sie ihre Filialen dort schließen? (14.09.2015)

Das ist sicher richtig. Das gilt aber nicht nur für private Unternehmen wie Banken, Geschäfte oder Apotheken, sondern auch für die öffentliche Infrastruktur, also Schulen, Kindergärten oder Volkshochschulen. Sobald sich eine öffentliche Einrichtung nicht mehr rentiert, wird sie aus rein finanziellen Überlegungen geschlossen. [...] Antwort zu "Sind Institutionen wie die Banken auch Schuld an der Landflucht, weil sie ihre Filialen dort schließen?" lesen »

Verbundene Medien

Ist die Integration für Flüchtlinge auf dem Land schwieriger als in der Stadt? (14.09.2015)

Die Integration erfolgt im Allgemeinen dort, wo die Menschen Kontakt zu Einheimischen haben. Das ist auf der Arbeit der Fall, weil wir die meiste Zeit unseres Lebens am Arbeitsplatz verbringen, und in der Nachbarschaft. Auf dem Land können die nachbarschaftlichen Beziehungen besser sein als in der Stadt, weil das Leben dort nicht so anonym ist. [...] Antwort zu "Ist die Integration für Flüchtlinge auf dem Land schwieriger als in der Stadt?" lesen »

Verbundene Medien

Sollte man Menschen dafür bezahlen, damit sie vom Land wegziehen? (14.09.2015)

Dort, wo wirklich nur noch wenige Menschen leben – und solche Fälle haben wir mittlerweile in bestimmen Regionen Deutschlands – wäre es sinnvoll. Man könnte vielleicht einen Fond gründen, der die Leute aus ihren Immobilien herauskauft. [...] Antwort zu "Sollte man Menschen dafür bezahlen, damit sie vom Land wegziehen?" lesen »

Verbundene Medien

Wie sollte man damit umgehen, dass die Dörfer schrumpfen und die Versorgung dort immer schlechter wird? (11.09.2015)

Im Rahmen des „Aufbau Ost“ haben wir mit großen finanziellen Mitteln versucht, gegen den demographischen Trend, also den Schwund in den ländlichen Gebieten, anzuarbeiten. Mit hohen Subventionen wurden dort Arbeitsplätze geschaffen, die Infrastruktur aufgewertet etc. Auch mit der maximalen Geldmenge, die damals zur Verfügung stand, hat das nicht funktioniert. [...] Antwort zu "Wie sollte man damit umgehen, dass die Dörfer schrumpfen und die Versorgung dort immer schlechter wird?" lesen »

Verbundene Medien

Warum gibt es auf dem Land keine Jobs und in der Stadt keinen bezahlbaren Wohnraum? (11.09.2015)

Es gibt tendenziell weniger Jobs in den ländlichen Gebieten. Man fragt sich, wann das kippt, denn momentan steigen die Mieten in Städten wie Berlin, Hamburg, München und Frankfurt. Irgendwann müsste das den Leuten ja zu blöd werden, sodass sie sich lieber etwas zur Miete an der Mosel suchen. Das Problem: [...] Antwort zu "Warum gibt es auf dem Land keine Jobs und in der Stadt keinen bezahlbaren Wohnraum?" lesen »

Verbundene Medien

Welche Auswirkungen hat der demographische Wandel auf ländliche Regionen? (22.11.2013)

Ländliche Regionen, die nahe an den größeren Städten liegen, haben sicher kein Problem. Aber je weiter entfernt sie von einer größeren Stadt liegen, desto mehr Bevölkerung haben sie schon jetzt verloren. Das wird mit Sicherheit so weitergehen, weil dort überwiegend ältere Menschen leben und die bekommen bekanntlich wenig oder gar keine Kinder. Man muss also in der Planung versuchen, sich vom Grundsatz der Gleichwertigkeit der Lebensbedingungen zu verabschieden und man muss andere Versorgungsmöglichkeiten für diese ländlichen Gebiete finden. Man sollte vielmehr auf Vielfalt denn auf Gleichwertigkeit setzen und dort bestimmte Regeln und Normen außer Kraft setzen: Zwergschulen akzeptieren, nichtärztliches Personal für die Versorgung älterer Menschen zulassen usw. [...] Antwort zu "Welche Auswirkungen hat der demographische Wandel auf ländliche Regionen?" lesen »

Verbundene Medien