Markus Egg

Prof. Dr. Markus Egg (geb. 1954) ist Direktor der Vorgeschichtlichen Abteilung und Leiter der Werkstätten des Römisch-Germanischen Zentralmuseums, einem Forschungsinstitut für Vor- und Frühgeschichte in Mainz. Nach seinem Studium der Ur- und Frühgeschichte, Klassischen Archäologie und Philosophie an der Universität Innsbruck promovierte er über Italische Bronzehelme der Eisenzeit. Seine Habilitation zum Thema hallstattliche Grabfunde aus Oberösterreich erfolgte 1987.

Photo von Markus Egg

Antworten von Markus Egg

Welche Bedeutung hatten Viereckschanzen für die Kelten? (14.09.2012)

Die Diskussion der Viereckschanzen ist lange und kompliziert. Lange Zeit wurden sie für Kultplätze gehalten, die durch die viereckige Umwallung von der Welt abgegrenzt sind. Ganz falsch ist die Deutung wahrscheinlich nicht. [...] Antwort zu "Welche Bedeutung hatten Viereckschanzen für die Kelten?" lesen »

Verbundene Medien

Welche soziale Ordnung gab es in der keltischen Gesellschaft? (14.09.2012)

Das ist ein interessantes Thema. Es fängt im 8. Jahrhundert mit ein paar reichen Gräbern an und erlebt im 6. und 5. Jahrhundert v. Chr. eine Art Höhepunkt von extrem reichen Gräbern. Im Laufe der Zeit verschwinden die dann wieder. [...] Antwort zu "Welche soziale Ordnung gab es in der keltischen Gesellschaft?" lesen »

Verbundene Medien

Welche Bedeutung hatte der Tag- und Nachtrhythmus für die Kelten? (14.09.2012)

Der Alltag der Kelten war sicher bestimmt von dem Nacht- und Tagrhythmus, den uns die Natur mehr oder wenig aufdrängt und so haben sie sich sicher auch verhalten. Die Kelten lebten zum Teil in Städten, zum Teil in Dörfern, sie lebten in großen viereckigen Häusern, die ähnlich wie Fachwerkhäuser waren. [...] Antwort zu "Welche Bedeutung hatte der Tag- und Nachtrhythmus für die Kelten?" lesen »

Verbundene Medien

Woher kam das Eisen, das die Kelten verwendeten? (14.09.2012)

Eisen gibt es relativ häufig in Europa. Es ist eines der häufigsten Metalle, das man überhaupt findet. Damit ist es natürlich an ganz unterschiedlichen Stellen abgebaut worden. Allerdings ist es nicht immer einfach, alte Stellen des Eisenerzabbaus wirklich zu identifizieren, denn an den Stellen, wo die Kelten gesucht haben, hat man später in römischer Zeit und im Mittelalter wieder nach Eisenerz gesucht. [...] Antwort zu "Woher kam das Eisen, das die Kelten verwendeten?" lesen »

Verbundene Medien

Was hat denn König Artus mit den Kelten zu tun? (14.09.2012)

Es wird immer wieder angenommen, dass er die Führung der romanisierten Keltenmenschen nach dem Ende des römischen Reiches übernommen hat. Aber vermutlich haben damals schon alle Römisch gesprochen und der Name Artus ist auch nicht unbedingt ein keltischer Name. Antwort zu "Was hat denn König Artus mit den Kelten zu tun?" lesen »

Verbundene Medien

Iren und Schotten können einander verstehen; das Walisische ist ganz anders. Warum? (14.09.2012)

Die hatten zwar miteinander zu tun, aber natürlich gab es sehr viele Dialekte; sicher auch hier in Mitteleuropa. Es gab ja keine Einheitssprache. Zum Teil mögen die sich auch gar nicht gut miteinander verstanden haben. Antwort zu "Iren und Schotten können einander verstehen; das Walisische ist ganz anders. Warum?" lesen »

Verbundene Medien

Gibt es im europäischen Sprachraum Worte mit keltischen Wurzeln? (14.09.2012)

Es gibt das ein oder andere Wort, das keltischer Herkunft ist, z.B. Karus, der Wagen, der Karren. Ein paar Wörter haben sich erhalten, meist Fachausdrücke, aber es ist nicht viel. Im Grunde ist in ganz Mitteleuropa die keltische Sprache verschwunden, in ganz Kontinentaleuropa gibt es sie leider nicht mehr. [...] Antwort zu "Gibt es im europäischen Sprachraum Worte mit keltischen Wurzeln?" lesen »

Verbundene Medien

Was geschah mit den Kelten im süddeutschen Raum? (14.09.2012)

ie Kelten gehen nach der Eroberung durch Cäsar, die ja ein ziemlich brutaler Akt war, in der römischen Kultur mehr und mehr auf; sie werden immer mehr Teil der römischen Kultur. Es entsteht eine keltisch-römische Mischkultur, die wohl auch den Großteil der einfachen Leute ausmachte, als später die die Alemannen als neue Führer in dieses Land kommen. [...] Antwort zu "Was geschah mit den Kelten im süddeutschen Raum?" lesen »

Verbundene Medien

Welchen Stellenwert hatten die Frauen bei den Kelten? (14.09.2012)

Seit langem bekannt in der keltischen Welt sind sehr reiche Frauengräber. Das berühmteste ist vielleicht das Grab der Madame von Vix in Frankreich, die mit üppigstem Luxus bestattet wurde, darunter der berühmte Krater von Vix, eines der größten Bronzegefäße, die wir kennen. Er ist über 1 Meter 50 groß und von griechischer Herkunft. [...] Antwort zu "Welchen Stellenwert hatten die Frauen bei den Kelten?" lesen »

Verbundene Medien

Welche Bedeutung hatten bei den Kelten die Verstorbenen? (14.09.2012)

Die Grabkultur der Kelten ist sehr entwickelt; es gibt sehr viele Gräber. Es ist natürlich abhängig vom sozialen Rang der Person, wie sie bestattet wird. Aber man ist bereit, für die mächtigen Herren große Schätze in den Gräbern zu deponieren. Da liegen goldene Ringe, Halsringe, Armringe und so weiter, kostbare Bronzegefäße aus fernen Ländern, die man den Toten mit ins Grab gibt. [...] Antwort zu "Welche Bedeutung hatten bei den Kelten die Verstorbenen?" lesen »

Verbundene Medien