Karl Justus Bernhard Neumärker

Karl Justus Bernhard Neumärker ist Professor für Wirtschaftspolitik und Direktor der Abteilung für Wirtschaftspolitik und Ordnungstheorie an der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg.

Photo von  Karl Justus Bernhard Neumärker

Antworten von Karl Justus Bernhard Neumärker

Ab welchem Alter würde man das bedingungslose Grundeinkommen bekommen? (24.02.2017)

Im Prinzip ab der Geburt. Sie haben dann vielleicht jemanden, der für Sie als eine Art Stellvertreter oder Bevollmächtigter fungiert. Die Idee ist, dass man Kindern vielleicht einen etwas kleineren Betrag gibt. Das hat wieder etwas mit Bedürftigkeit zu tun. [...] Antwort zu "Ab welchem Alter würde man das bedingungslose Grundeinkommen bekommen?" lesen »

Verbundene Medien

Wie schafft man es, dass die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens von der Utopie zur Realität wird? (24.02.2017)

Aus den verschiedenen Hörerfragen habe ich gehört, dass aus verschiedenen Ecken eine gewisse Sympathie für die Utopie kommt. Es gibt Leute, die sich so etwas wünschen würden, die aber Risiken und Gefahren sehen. [...] Antwort zu "Wie schafft man es, dass die Idee des bedingungslosen Grundeinkommens von der Utopie zur Realität wird?" lesen »

Verbundene Medien

Das bedingungslose Grundeinkommen fördert Kreativität und Muße. Wird Lohnarbeit dadurch gesellschaftlich entwertet? (24.02.2017)

Wenn es das BGE früher schon gegeben hätte, hätte ich als künstlerisch schaffender Mensch sehr davon profitieren und mich entwickeln können. Heute bin ich 75, und ich denke, dass das ganze System viel zu positiv dargestellt wird, dass alle arbeiten möchten bzw. genügend Leute da sind, die die ungeliebten Arbeiten machen. Davon haben wir mehr als genug. [...] Antwort zu "Das bedingungslose Grundeinkommen fördert Kreativität und Muße. Wird Lohnarbeit dadurch gesellschaftlich entwertet?" lesen »

Verbundene Medien

Würde durch die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens die Inflation steigen? (24.02.2017)

Über die Frage der Inflation wird heftig diskutiert, weil man sagt, vielleicht sollte man gleich an das Netto-Konzept gehen, also die negative Einkommensteuer, mit der man das Finanzvolumen dahingehend senkt, dass wenn jemand dazu verdient, man sofort anfängt, dieses BGE abzuschmelzen, also gegen das verfügbare Einkommen gegenzurechnen. [...] Antwort zu "Würde durch die Einführung des bedingungslosen Grundeinkommens die Inflation steigen?" lesen »

Verbundene Medien

Gibt es eine Partei, die das bedingungslose Grundeinkommen in ihr Programm aufgenommen hat? (24.02.2017)

Ja, das gibt es und gab es auch. Wenn ich mich nicht irre, hat es "Die Linke" im Parteienprogramm oder zumindest wird es von ihnen gefordert über Frau Kipping. Wenn ich das richtig verstanden habe, kommt bei ihr aber noch eine feministische Argumentation hinzu, was auch sehr interessant ist. [...] Antwort zu "Gibt es eine Partei, die das bedingungslose Grundeinkommen in ihr Programm aufgenommen hat?" lesen »

Verbundene Medien

Warum hat in der Schweiz das Volksbegehren nach einem bedingungslosen Grundeinkommen keine Zustimmung gefunden? (24.02.2017)

Die haben versucht, das BGE auf die echte Teilhabe hochzurechnen. Das wird dann sehr teuer, und dann sieht man Finanzierungsprobleme und fragt sich außerdem, ob man diesen hohen Betrag wirklich braucht. Und ich glaube, das hat sehr abschreckend gewirkt. Antwort zu "Warum hat in der Schweiz das Volksbegehren nach einem bedingungslosen Grundeinkommen keine Zustimmung gefunden?" lesen »

Verbundene Medien

In Finnland versucht man, bei einer kleinen Anzahl von Menschen das bedingungslose Grundeinkommen mit 650 Euro einzuführen. Für welche Menschen ist das gedacht? (24.02.2017)

Das ist genau das Problem bei dem Experiment, wie es jetzt in Finnland durchgeführt wird. Man hat da nicht genügend Mut bewiesen und will das nur auf Arbeitslose anwenden. [...] Antwort zu "In Finnland versucht man, bei einer kleinen Anzahl von Menschen das bedingungslose Grundeinkommen mit 650 Euro einzuführen. Für welche Menschen ist das gedacht?" lesen »

Verbundene Medien

Beim bedingungslosen Grundeinkommen würden einige Sozialleistungen wegfallen, wie Kindergeld und Hartz IV. Werden dadurch vielleicht letztlich Kosten gespart? (24.02.2017)

Sie sprechen einen sehr wichtigen Aspekt an: die bürokratischen Kosten des derzeitigen Systems. Ich glaube, auch in der Schweiz hatte das Begehren nach einem Grundeinkommen deshalb Schwierigkeiten, weil dort der Sozialstaat relativ schlank ist im Vergleich zu Deutschland. In Deutschland haben wir einen sehr ausgebauten Sozialstaat. [...] Antwort zu "Beim bedingungslosen Grundeinkommen würden einige Sozialleistungen wegfallen, wie Kindergeld und Hartz IV. Werden dadurch vielleicht letztlich Kosten gespart?" lesen »

Verbundene Medien

Wie funktioniert das bedingungslose Grundeinkommen überhaupt? (23.02.2017)

Ja, das ist die grundsätzliche Idee: Egal ob sie also arm oder reich sind, Kind oder Rentner, Solo, Selbstständiger, jeder bekommt idealerweise den gleichen Betrag – bei Kindern ist man häufig noch der Meinung man könnte den Betrag halbieren oder etwas abschmelzen. [...] Antwort zu "Wie funktioniert das bedingungslose Grundeinkommen überhaupt?" lesen »

Verbundene Medien

Fehlt beim bedingungslosen Grundeinkommen der Anreiz zum Arbeiten? (23.02.2017)

Diese Frage impliziert auch etwas Positives. Das Faulheitsargument baut nämlich auf einem ganz veralteten Modell auf. Es gibt aber massig Argumente für unbezahlte Arbeit oder für produktive Freizeit und beides ermöglicht das bedingungslose Grundeinkommen [...] Antwort zu "Fehlt beim bedingungslosen Grundeinkommen der Anreiz zum Arbeiten?" lesen »