Julia Fischer

Prof. Julia Fischer ist Professorin für kognitive Verhaltensforschung am Deutschen Primatenzentrum an der Universität Göttingen und leitet dort die Forschungsgruppe „Cognitive Ethology“. Ihr Forschungsschwerpunkt ist die Kommunikation und Sprachentwicklung bei Primaten.

Photo von Julia Fischer

Antworten von Julia Fischer

Ist eine sprachliche Zuwendung bei Affen ebenso erfolgreich wie bei Hunden? (21.04.2009)

Ich denke schon. Neulich habe ich im Fernsehen die Aufzeichnung einer Zirkusvorführung gesehen. Dort gab es Paviane, die tatsächlich verschiedene Kunststückchen gemacht haben – mit Handstand und Durch-den-Reifen-hüpfen, was man sonst von Tigern und Löwen kennt. Das zeigt, dass man diese Tiere genauso shapen kann. Wir machen das natürlich auch. Zum Beispiel gewöhnt man Tiere, die in Gefangenschaft gehalten werden, mit einem bestimmten Clicker-Training daran, dass sie kommen und ihren Arm heraushalten. [...] Antwort zu "Ist eine sprachliche Zuwendung bei Affen ebenso erfolgreich wie bei Hunden?" lesen »

Verbundene Medien

Stimmt es, dass manche Affenarten die Symbolsprache beherrschen? (21.04.2009)

Es gibt verschieden Versuche. Zum einen hat man versucht, den Tieren eine Gebärdensprache beizubringen. Oder Kanzi, der Bonobo, der im Moment am häufigsten zitiert wird, kommuniziert mit Plättchen. Das sind Tafeln, auf denen sich sehr viele verschiedene Symbole befinden wie gelbe Dreiecke und rote Kreise, Kreuze usw. Er beherrscht die auch alle und kann sie benutzen. Die Debatte geht nun darüber, was da eigentlich passiert. Ist das wirklich Sprache in dem Sinne? [...] Antwort zu "Stimmt es, dass manche Affenarten die Symbolsprache beherrschen?" lesen »

Verbundene Medien

Gibt es Primaten, die mit besonders hoher Intelligenz gesegnet sind? (20.04.2009)

Ja, sicherlich sind Schimpansen zum Beispiel intelligenter als der gemeine Makak. Die haben auf alle Fälle größere Freiheitsgrade, größere Flexibilität; die planen mehr. Es gibt einfach mehr Hinweise darauf, dass sie eine Vorstellung davon haben, dass etwas in der Zukunft passiert [...] Antwort zu "Gibt es Primaten, die mit besonders hoher Intelligenz gesegnet sind?" lesen »

Verbundene Medien

Gibt es in Bezug auf die Kommunikation in der Gruppe „intelligentere“ Affenarten? (20.04.2009)

Es gibt nicht immer eine Entsprechung zwischen Intelligenz und Kommunikation. Zum Beispiel gibt es den Befund, dass die Affen, die Raubfeinde mit verschiedenen Jagdstrategien haben, auch verschiedene Fluchtstrategien haben und spezifische Alarmrufe ausbilden. Nun könnte man sagen, die haben ganz tolle verschiedene Laute und damit sind die auch intelligenter – aber das muss nicht so sein. [...] Antwort zu "Gibt es in Bezug auf die Kommunikation in der Gruppe „intelligentere“ Affenarten?" lesen »

Verbundene Medien

Gibt es Humor und Schadenfreude auch bei Affen? (20.04.2009)

Das ist eine ganz schöne Frage. Bei den Tieraffen, zu denen die Paviane, Makaken und Rhesusaffen gehören, würde ich eher sagen nein. Ich glaube, dass das mit einer spezifischen, menschlichen Entwicklung, auch einem Verständnis für Situationen und die Doppelbödigkeit von Situationen, zu tun hat. Natürlich ärgern sich Affen gegenseitig. Aber Schadenfreude zum Beispiel setzt ja voraus, dass man sich in die Situation des anderen einfühlen kann [...] Antwort zu "Gibt es Humor und Schadenfreude auch bei Affen?" lesen »

Verbundene Medien

Wie differenziert kommunizieren Affen in ihren Gruppen? (20.04.2009)

Es gibt verschiedene selektive Drücke, wie wir als Evolutionsbiologen sagen, die zur einer Differenzierung eines bestimmten Verhaltens führen können. Zum einen ist die Intelligenz, die sie haben, in hohem Maße soziale Intelligenz. Und es geht darum vorherzusehen, wer wem als nächstes was antun wird. Das schlägt sich nicht unbedingt in einer elaborierten Kommunikation nieder. Ein Gegenbeispiel sind die Bienen. [...] Antwort zu "Wie differenziert kommunizieren Affen in ihren Gruppen?" lesen »

Verbundene Medien

Gibt es ein Zeichensystem, mit dem sich der Mensch den Tieren verständlich machen kann? (20.04.2009)

Ich glaube, dass Affen im Freiland dafür ein ganz schlechtes Beispiel sind. Da wollen wir die Kommunikation ja gar nicht. Aber jeder Hundebesitzer weiß, dass die Tiere sehr wohl auf die Zeichen reagieren, die man gibt. Das gilt sowohl für die willkürlichen Zeichen, also wenn man dem Hund sagt "sitz!" oder "Platz!", wie auch für die Stimmungen. Hunde sind ja extrem gut darin, Stimmungen zu lesen. [...] Antwort zu "Gibt es ein Zeichensystem, mit dem sich der Mensch den Tieren verständlich machen kann?" lesen »

Verbundene Medien

Können Tiere auch Zuneigung zeigen? Mit welchem Zeichensystem tun sie das? (20.04.2009)

Die Zuneigung, die sie füreinander haben, ist natürlich offensichtlich. Zum Beispiel gibt es das berühmte Lausen – wir nennen das soziale Fellpflege oder Groomen. Tiere, und gerade Affen, können unfassbar viel Zeit damit verbringen, sich gegenseitig ausgiebig das Fell zu pflegen. Das ist immer wieder rührend zu sehen, mit welcher Hingabe sowohl der, der gegroomt wird, als auch der Groomer sich dieser Tätigkeit widmen. [...] Antwort zu "Können Tiere auch Zuneigung zeigen? Mit welchem Zeichensystem tun sie das?" lesen »

Verbundene Medien

Wie kann man als Mensch kommunikativ auf Affen reagieren? (20.04.2009)

Man versucht, sich dieser Situation zu entziehen. Nicht durch Weggehen, denn dadurch gibt man dem Tier ja gewissermaßen recht, sondern durch gezieltes Ignorieren. Man schaut dann ganz ostentativ auf den Boden oder man schaut in die Ferne und tut so, als würde man gar nicht bemerken, dass man da grade von einer „Rockerband“ angemacht wird. Das machen die Tiere übrigens auch so. Man hat also durchaus Situationen, in denen zum Beispiel ein niederrangiges Tier dasitzt und ein höherrangiges kommt und droht. Das niederrangige guckt einfach fest auf den Boden. [...] Antwort zu "Wie kann man als Mensch kommunikativ auf Affen reagieren?" lesen »

Verbundene Medien

Sind Bonobos in 200.000 Jahren vielleicht so entwickelt wie der Mensch heute? (20.04.2009)

Man kann es nicht ausschließen. Aber besonders wahrscheinlich erscheint es mir nicht. Zielgerichtete Evolution ist ja ein fragwürdiges Konzept, auch wenn es manchmal so aussieht, als würde alles immer auf ein Optimum zulaufen. [...] Antwort zu "Sind Bonobos in 200.000 Jahren vielleicht so entwickelt wie der Mensch heute?" lesen »

Verbundene Medien