Gregor Markl

Professor Dr. Gregor Markl ist Direktor des Instituts für Geowissenschaften der Universität Tübingen und Mitglied der Deutschen Akademie der Naturforscher Leopoldina. Er beschäftigt sich vor allem mit der Entstehung und Beschaffenheit von Gesteinen und Mineralien.

Photo von Gregor Markl

Antworten von Gregor Markl

Was sind Jaspis-Steine und wie entstehen sie? (25.07.2013)

Diese Jaspisen sind nicht anders beschaffen als die Feuersteine von der Ost- und Nordseeküste. Aus den Kalken im Markgräflerland und am Isteiner Klotz kommen die berühmten Kemser Eier, [...] Antwort zu "Was sind Jaspis-Steine und wie entstehen sie?" lesen »

Verbundene Medien

Warum faszinieren uns Steine? (25.07.2013)

Die meisten Menschen sind fasziniert davon, dass es so bunte Farben und so schöne Formen in der Natur gibt. Man tendiert andererseits dazu, zu glauben, dass nur der Mensch tatsächliche Perfektion hervorbringen kann. [...] Antwort zu "Warum faszinieren uns Steine?" lesen »

Verbundene Medien

Wie bestimmt man den Wert einer Gesteinssammlung? (25.07.2013)

Es gibt Händler, die mit Mineralien handeln, die kann man anrufen, die kommen vorbei und können einem eine einigermaßen gute Einschätzung geben was eine Sammlung wert ist. Das gilt für eine Mineraliensammlung, eine Gesteinssammlung hat eigentlich keinen großen materiellen Wert. [...] Antwort zu "Wie bestimmt man den Wert einer Gesteinssammlung?" lesen »

Verbundene Medien

Ist Chromdiopsid ein neuer Stein oder nur ein neuer Name für einen alten Stein? (25.07.2013)

Chromdiopsid unterscheidet sich ein bisschen vom Tansanit. Chromdiopsid ist ein definiertes Mineral, das man schon seit sehr langem kennt. Aber es ist ein Schmuckstein, kein Edelstein. Es gibt nur wenige Fundstellen auf der Welt. [...] Antwort zu "Ist Chromdiopsid ein neuer Stein oder nur ein neuer Name für einen alten Stein?" lesen »

Verbundene Medien

Hängt der Vulkanismus im Hegau mit dem Schwäbischem Vulkanismus zusammen? (25.07.2013)

Die Region Hegau, westlich vom Bodensee, ist etwas anderes. Sie ist ähnlich alt, allerdings noch etwas älter als die schwäbischen Vulkane, 1 bis 2 Millionen Jahre älter, aber auch so ein kleines Vulkangebiet. [...] Antwort zu "Hängt der Vulkanismus im Hegau mit dem Schwäbischem Vulkanismus zusammen?" lesen »

Verbundene Medien

Zeigt das Randecker Maar noch Spuren von vulkanischen Aktivitäten? (25.07.2013)

Der Schwäbische Vulkanismus ist ein Sammelbegriff für etwa 300 bis 400 kleine Ausbruchsstellen, von denen das Randecker Maar eine ist. Sie befinden sich alle in der Umgebung von Urach. [...] Antwort zu "Zeigt das Randecker Maar noch Spuren von vulkanischen Aktivitäten?" lesen »

Verbundene Medien

Grobkörniger Granit, feinkörniger Rhyolit – warum kristalliert Magma unterschiedlich aus? (25.07.2013)

Das zeigt sich im Südwesten Deutschlands: Die karbonischen Granite bildeten sich in etwa 3 bis 5 Kilometer Tiefe, das heißt, sie sind im Erdinneren auskristallisiert und deswegen auch grobkörniger, weil sie langsamer abgekühlt sind. [...] Antwort zu "Grobkörniger Granit, feinkörniger Rhyolit – warum kristalliert Magma unterschiedlich aus?" lesen »

Verbundene Medien

Bildeten der Schwarzwald und die Vogesen ursprünglich eine Einheit? (25.07.2013)

Vor etwa 30 oder 35 Millionen Jahren war das noch ein zusammenhängendes Gebirge. Dann kam der Oberrheingraben und hat sich dort eingetieft und die beiden sozusagen getrennt. [...] Antwort zu "Bildeten der Schwarzwald und die Vogesen ursprünglich eine Einheit?" lesen »

Verbundene Medien

Wie entstehen völlig unterschiedliche Kalkplatten nebeneinander? (25.07.2013)

Je nachdem wie grobkörnig der Kalk ist, verwittert er natürlich auch unterschiedlich. Auch die Exposition zur Sonne spielt eine Rolle. Der Hauptunterschied ist jedoch die Körnigkeit des Kalkes. [...] Antwort zu "Wie entstehen völlig unterschiedliche Kalkplatten nebeneinander?" lesen »

Verbundene Medien

Wie kommen Feuersteine in Kalk-Formationen? (24.07.2013)

Es gibt im Meer nicht nur Fossilien, die ihre Schalen aus Kalk aufbauen - das machen die meisten - sondern es gibt auch kleine Tierchen, die ihre Schalen aus Kieselsäure aufbauen. Kieselalgen zum Beispiel, oder Radiolarien. [...] Antwort zu "Wie kommen Feuersteine in Kalk-Formationen?" lesen »

Verbundene Medien