Frank Louwen

Prof. Dr. Frank Louwen ist Leiter des Schwerpunktes Geburtshilfe und Pränatalmedizin an der Uniklinik Frankfurt am Main. Seine klinischen Schwerpunkte sind u.a. Präeklampsie und HELLP-Syndrom, Diagnostik und Therapie der Plazentainsuffizienz und Vaginale Geburt bei Steißlage und Mehrlingen. In seinem Buch \“50 einfache Dinge, die Sie über das Kinderkriegen wissen sollten\“ informiert Frank Louwen werdende Eltern über alles Wesentliche zum Thema Schwangerschaft und Geburt.

Photo von Frank Louwen

Antworten von Frank Louwen

Inwiefern beeinflusst und prägt die Lebensweise der Mutter die Entwicklung des Kindes? (31.08.2012)

Das ist die vielleicht spannendste und wichtigste Frage, die rund um die ganze Welt momentan die Geburtshelfer und Pränatalmediziner beschäftigt. Das Schlagwort heißt „Prägung im Mutterleib“ oder auf Englisch „Vital Programming“. Was steht dahinter? Wir haben in den letzten Jahren gelernt – und das dürfen wir mittlerweile als sicher annehmen – dass die Ernährung der Mutter [...] Antwort zu "Inwiefern beeinflusst und prägt die Lebensweise der Mutter die Entwicklung des Kindes?" lesen »

Verbundene Medien

Wie stressig ist die Situation für ein Frühgeborenes außerhalb des Mutterleibs? (31.08.2012)

Für Frühgeborene bedeutet es gewaltigen Stress, wenn sie aus der sehr behüteten Situation heraus geboren werden und mit den Umgang mit der Umwelt lernen müssen. Das lässt sich aber oft nicht umgehen, denn wenn die Versorgung im Mutterleib nicht mehr ganz optimal ist, dann sind natürlich die Schäden, wenn die Kinder drin bleiben, viel größer [...] Antwort zu "Wie stressig ist die Situation für ein Frühgeborenes außerhalb des Mutterleibs?" lesen »

Verbundene Medien

Wie wirkt sich negativer Stress in der Schwangerschaft auf das ungeborene Kind aus? (31.08.2012)

Dazu gibt es widersprüchliche Studien. Unterm Strich ergibt sich daraus die Befürchtung, dass Kinder von den Sorgen der Mutter beeinträchtigt werden können. Da werden wir sicher in den nächsten Jahren viel lernen, weil das ein wichtiges Thema ist. Wir müssen heute davon ausgehen, dass negative Stresssituationen der Mutter auch vom Kind bemerkt werden. Wenn also eine [...] Antwort zu "Wie wirkt sich negativer Stress in der Schwangerschaft auf das ungeborene Kind aus?" lesen »

Verbundene Medien

Ist es für das ungeborene Kind traumatisch, wenn die Mutter während der Schwangerschaft einen Schlaganfall erleidet? (31.08.2012)

Eher nicht, da beim Schlaganfall der Mutter keine Stresshormone auf das Kind übergehen. Denn beim Schlaganfall entsteht eine Situation, in der  man selbst gar nicht mehr gestresst ist, sondern es kommt zu einem temporären Ausfall von Gehirnfunktionen. Unabhängig davon wird jedoch das Kind von der Mutter weiterversorgt. Man muss in solchen Fällen deshalb darauf achten, welche [...] Antwort zu "Ist es für das ungeborene Kind traumatisch, wenn die Mutter während der Schwangerschaft einen Schlaganfall erleidet?" lesen »

Verbundene Medien

In welchen Stufen verläuft die Entwicklungsphase des Embryos? (31.08.2012)

In den ersten drei Monaten werden die Grundvoraussetzungen dafür geschaffen, dass unsere Organe und damit auch unsere Sinne sich überhaupt ausbilden können. Nach dieser Phase allerdings, also nach den ersten drei, vier Monaten, beginnt der Körper eines Menschen, Funktionen in diesen Organen aufzunehmen. Ein paar Funktionen sind von Anfang an da. Das kennt jede Frau, die [...] Antwort zu "In welchen Stufen verläuft die Entwicklungsphase des Embryos?" lesen »

Verbundene Medien

Kann die Mutter schlechte Gene des Vaters durch eine gesunde Lebensweise während der Schwangerschaft ausgleichen? (30.08.2012)

Wenn es sich nicht gerade um Medikamente handelt, die ins Erbgut eingreifen – Chemotherapeutika z. B. – wird der genetische Satz nicht beeinträchtigt. Antwort zu "Kann die Mutter schlechte Gene des Vaters durch eine gesunde Lebensweise während der Schwangerschaft ausgleichen?" lesen »

Verbundene Medien

Kann die Ernährung der Mutter in der Schwangerschaft das spätere Essverhalten des Kindes beeinflussen? (30.08.2012)

Wir wissen, dass wenn Mütter etwas gerne essen, die Inhaltstoffe dessen, was sie zu sich genommen haben, auf das Kind übergehen. Das ist kein Wunder, denn der Blutkreislauf der Mutter geht in den Mutterkuchen. Antwort zu "Kann die Ernährung der Mutter in der Schwangerschaft das spätere Essverhalten des Kindes beeinflussen?" lesen »

Verbundene Medien

Ist es sinnvoll, das Kind schon im Mutterleib zum lernen zu animieren? (29.08.2012)

Sicher nicht. Wir müssen uns vielmehr fragen, warum der liebe Gott oder die Natur diese Situation so eingerichtet haben. Dass das Kind schon in der 20., 22. Schwangerschaftswoche beginnt, mitzuhören, muss ja einen Sinn haben, sonst würde es unterlassen werden. Offensichtlich können sich die Kinder ab dieser Phase langsam an die Stimme der Mutter gewöhnen [...] Antwort zu "Ist es sinnvoll, das Kind schon im Mutterleib zum lernen zu animieren?" lesen »

Verbundene Medien

Können ungeborene Kinder ihren Atemrhythmus an Beethovens Musik anpassen? (29.08.2012)

Es stimmt, dass das Kind mithört und Rhythmen und Melodien registriert. Ab der 20., 22. Schwangerschaftswoche benutzt das Kind sein Gehör um zu lernen, wie die Mutter reagiert, wie sie sich anhört und wie die Umwelt sich anhört. Deshalb ist es nicht unrealistisch [...] Antwort zu "Können ungeborene Kinder ihren Atemrhythmus an Beethovens Musik anpassen?" lesen »

Verbundene Medien