Edna Brocke

Edna Brocke (* 1943 in Jerusalem) ist eine im Bereich des jüdisch-christlichen Dialogs engagierte Judaistin. Durch Mitarbeit in verschiedenen jüdisch-christlichen Gremien sowie durch Publikationen und Vorträge gestaltet sie den öffentlichen Diskurs in Fragen der Auseinandersetzung mit der deutsch-jüdischen Geschichte in Deutschland aktiv mit.

Photo von Edna Brocke

Antworten von Edna Brocke

Warum verbeugen sich Juden beim Gebet nach vorne, links und rechts? (02.09.2010)

Es ist ein Brauch, der sich entwickelt hat, um sich zu konzentrieren. In Talmud-Akademien lernt man zu zweit, und dann entsteht ein Dialog zwischen den Zweien, die miteinander lernen. [...] Antwort zu "Warum verbeugen sich Juden beim Gebet nach vorne, links und rechts?" lesen »

Verbundene Medien

Wieso dürfen Juden Fleisch nicht mit Milchprodukten zusammen verzehren? Gilt diese Regelung auch für Geflügel? (02.09.2010)

Das ist eine rein interpretative Form der rabbinischen Auslegung, die in der Tora keine Entsprechung findet. Denn dieser Vers ist nur ein Versuch zu rationalisieren, was als rabbinische Vorstellung galt; dass man nämlich Trennkost zu sich nehmen soll [...] Antwort zu "Wieso dürfen Juden Fleisch nicht mit Milchprodukten zusammen verzehren? Gilt diese Regelung auch für Geflügel?" lesen »

Verbundene Medien

Was ist der Unterschied von „Tanach, „Talmud“ und „Tora“? (02.09.2010)

Tora heißt übersetzt "Wegweisung": Im engsten Sinne sind das nur die fünf Bücher Mose. Im mittleren Sinne ist es die ganze jüdische Bibel, oder das, was Christen Altes Testament nennen und die Juden als Tanach bezeichnen. Ber Begriff Tora bezeichnet im allerweitesten Sinne also die gesamte mündliche Überlieferung. [...] Antwort zu "Was ist der Unterschied von „Tanach, „Talmud“ und „Tora“?" lesen »

Verbundene Medien

Was trennt Juden und Christen im Glauben an den Messias? (02.09.2010)

Für die überwiegende Mehrzahl der Juden spielte in allen historischen Zeiten, die wir durch Texte belegen können, die Frage nach dem Messias keine Frage. Der Messias ist das Zentrum des Glaubens der Christen. Für Juden - sehr religiöse oder orthodoxe - könnte das eigentlich eine relevante Frage sein. Aber sie ist aus jüdischer Perspektive im Zuge der Entstehung des Christentums völlig an den Rand geraten. [...] Antwort zu "Was trennt Juden und Christen im Glauben an den Messias?" lesen »

Verbundene Medien

Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff „Kabbala“? (02.09.2010)

Die Kabbala ist ein Phänomen wie jede andere Mystik in anderen Kulturen auch. Sie strebt die Erhebung der Seele an - der Mensch soll vollkommen eins mit sich selbst werden. Die Praktiken habe etwas mit ekstatischen Tänzen und ekstatischen Gesängen zu tun. [...] Antwort zu "Was genau verbirgt sich hinter dem Begriff „Kabbala“?" lesen »

Verbundene Medien

Wieso definieren sich Juden gleichzeitig als Religionsgemeinschaft sowie als Volk? (02.09.2010)

Also zum historischen Hintergrund: Natürlich sind das Berichte in der jüdischen Bibel - welche die Christen Altes Testament nennen - die einen Hergang beschreiben, wie eine Gruppe von Menschen für sich selber bestimmt hat, wie sie als ein Kollektiv leben will. [...] Antwort zu "Wieso definieren sich Juden gleichzeitig als Religionsgemeinschaft sowie als Volk?" lesen »

Verbundene Medien

Wie wird man Jude? Kann man einfach so konvertieren? (01.09.2010)

Das Judentum ist im Gegensatz zu Christentum und zum Islam keine missionierende Religion. Das Judentum ist nicht darauf aus, Menschen, die nicht gebürtige Juden sind irgendwie zu überzeugen, jüdisch zu werden. Aber wenn das jemand aus eigener Initiative möchte, beispielsweise wenn jemand einen jüdischen Partner kennen lernt und bereit ist jüdisch zu werden, damit die Familie später eins ist, dann sagen die Juden: Das ist okay. Allerdings kann der Übertritt natürlich nur auf der religiösen Schiene vollzogen werden, denn die Mutter kann ich dann ja nicht mehr auswechseln. [...] Antwort zu "Wie wird man Jude? Kann man einfach so konvertieren?" lesen »

Verbundene Medien