Wie kann ich mein Haus in heißen Sommern kühl halten?

von Gerd Hauser am 14.02.2014, 1 Kommentar

Klimaanlagen sind Energiefresser, die nicht zum Einsatz kommen sollten. Im heißen Sommer 2003 boomten die Verkäufe von Klimaboxen. Das sind aber Energiefresser; das wollen wir nicht.
Wir sollten daher verstärkt die baulichen Möglichkeiten ausschöpfen, wobei an ersten Stelle der Sonnenschutz zu nennen ist. Wir müssen große Glasflächen, sofern sie nach Ost, West, Süd orientiert sind, mit Sonnenschutzvorrichtungen ausstatten. Wir können weiterhin, gerade im Wohnungsbau, durch eine intensive Nachtlüftung viel erreichen. Die meisten Wohngebäude sind in einer hochmassiven Bauweise erstellt, das heißt, mit hoher Wärmespeicherfähigkeit, und wenn wir nachts die Gebäude stark auskühlen, sind sie in der Lage, tagsüber Wärme aufzunehmen.
Bei Neubauten empfehle ich heute, Fußbodenheizung zu verwenden und diese Fußbodenheizung im Sommer mit einem kühlen Medium durchströmen zu lassen.

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Gerd Hauser am 14.02.2014 in Ökologisch Bauen und Wohnen, Stichworte: , , , , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Wie kann ich mein Haus in heißen Sommern kühl halten?“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

JuliusK schreibt am 06.03.2017

Ich möchte auch meinen Garten neu gestalten bzw. umgestalten. Besser gesagt überhaupt gestalten. Ich hatte bisher wenig Zeit dafür und jetzt habe ich Zeit gefunden. Was mir noch wichtig ist, für den anstehenden Sommer: ein Sonnenschutz bzw. eine Sonnenschutzvorrichtung, damit die Kinder auch immer Sommer draußen spielen können. Natürlich nicht nur die Kinder.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.

*