Wie gesund ist schwimmen?

von Ingo Froböse am 14.06.2012, 1 Kommentar

Wenn man richtig schwimmen kann und das täglich 30 bis 40 Minuten tut, ist das sicher eine sehr gute Leistung.

Das Problem ist aber, dass die meisten nicht richtig schwimmen können, sondern in einer Art Dauerwellschontechnik herumpaddeln, statt sich 30 oder gar 40 Minuten wirklich dynamisch im Wasser zu bewegen. Wasser hat ja einen 14-fach höheren Widerstand als Luft, wenn man dagegen schwimmt. Daher ist schwimmen eine durchaus kraftraubende Ausdaueraktivität, gar nicht so einfach

Für die gesündeste Sportart halte ich das Schwimmen aber nicht. Zwar werden beim Schwimmen die Zellen aktiviert und es hat den großen Vorteil, dass es lebenslang betrieben werden kann. Es müssen aber bestimmte Grundvoraussetzungen erfüllt sein. Denn wir wissen, dass es beim Schwimmen zu einer Blutvolumenverschiebung zum Herzen kommt. Und wenn jemand etwas größere Herzprobleme hat, kommt der Nachteil des Schwimmens zum Tragen, denn das Herz ist dabei höheren Belastungen ausgesetzt.

 

Woran liegt das?

 

Das liegt am peripheren Druck, also dem Druck auf den Gefäßen, gerade an Beinen und Armen. Der Druck bewirkt eine Volumenverschiebung des Blutes hin zur Körpermitte, und das Herz muss mehr arbeiten, weil es mehr Blut zur Verfügung hat. Das bedeutet also eine höhere Belastung. Und auch durch die Veränderung der Körperlage kommt es zu einer Blutvolumenverschiebung.

Dies alles macht die Sportart gerade für Menschen, die im Herz-Kreislauf-Bereich nicht so leistungsfähig sind, nicht ganz unproblematisch.

Wer es aber kann, für den ist es eine ideale sportliche Aktivität. Denn das Medium Wasser ermöglicht Bewegungen, die man sonst an Land gar nicht machen kann: Man kann kugeln, man kann sich drehen, man kann tauchen. Man ist schwerelos – und das macht Spaß.

Informationen zu dieser Antwort:

Beantwortet von Ingo Froböse am 14.06.2012 in Fitness & Gesundheit, Medizin, Stichworte: , , , , , , , , , , , .

Weitere Möglichkeiten:

Antwort drucken

Kommentare zu „Wie gesund ist schwimmen?“

Es ist ein Kommentar vorhanden. Ich möchte einen Kommentar verfassen.

Ursula Kraus schreibt am 28.10.2012

Thema schwimmen.
Über den Sommer bin ich jeden Tag 40 Minuten geschwommen.
Dadurch hat sich meine Fitness gut aufgebaut. Meine herzleistung hat sich verbessert.
Ich hatte 1993 eine Herzklappen Rekonstruktion.
Ich kann es nur empfehlen!
Ausserdem macht es sehr viel Spaß und es ist absolut entspannend!
In diesem Sinne gut schwimm.

Kommentar schreiben

Name und Email müssen angegeben werden, die Email-Adresse wird nicht innerhalb der Kommentare angezeigt.