Aktuelle Themen

1000 Antworten – Frag den Paal

1000 Antworten - Frag den Paal !

Haben Spinnen Ohren? Wie schnell fallen Regentropfen? Kann man in Speiseöl schwimmen? Haben Sie Fragen über die Natur, die Wissenschaft, die Erde, das Universum, Tiere und Pflanzen? Dann stellen Sie uns Ihre Fragen! Wissenschaftsredakteur Gabor Paal wird sie mit Hilfe von Experten in SWR2 Impuls beantworten. Antworten von Gabor Paal mehr zu "1000 Antworten – Frag den Paal" lesen »

Ihre Fragen

Stellen Sie Ihre Fragen zum Thema "1000 Antworten – Frag den Paal".

Sendezeiten

  • Radio: Mi, 23. April 2014, ab 16:05 Uhr in SWR2 Impuls

Themenauswahl

Altes Ägypten

Warum ließen die Pharaonen ausrechnet Pyramiden bauen? Woran ging das Ägyptische Reich zugrunde? Wie sind die Hieroglyphen entstanden? Hat Echnaton wirklich den Monotheismus erfunden? Wir wirken sich die Unruhen in Ägypten auf die Forschung aus? Der Tübinger Ägyptologe Prof. Christian Leitz beantwortet Ihre Fragen.

Wie Tiere wandern

Wie orientieren sich Wale? Wie finden Zugvögel ihre Rastplätze und wie finden Hunde und Katzen immer wieder nach Hause zurück? Welche Tiere legen die weitesten Wege zurück? Der Ornithologe Prof. Dr. Martin Wikelski beantwortet Ihre Fragen.

Ökologisch Bauen und Wohnen

Neubauten sind heute perfekt abgedichtet und gedämmt – wie groß ist die Schimmelgefahr? Die meisten Dämmstoffe werden letztlich aus Erdöl gemacht – ist das die Lösung? Ist es günstiger, durchzuheizen oder nur die Heizung anzuwerfen, wenn man im Zimmer ist? Prof. Dr.-Ing. Gerd Hauser, Leiter des Fraunhofer-Instituts für Bauphysik an der TU München, beantwortet Ihre Fragen.

Demographischer Wandel

Wie stark wird die Weltbevölkerung noch wachsen? Wie schnell schrumpft die deutsche Bevölkerung und warum kann die Familienpolitik nichts daran ändern? Ist der demographische Wandel schuld an der Altersarmut? Reiner Klingholz, Direktor am Berlin-Institut für Bevölkerung und Entwicklung, beantwortet ihre Fragen.

Nachhaltiges Konsumieren

Wie erstellt man Ökobilanzen? Ist regionales Obst ökologisch immer besser als importiertes? Ist Holz als Baumaterial umweltfreundlicher als Stein? Ist der Einsatz von Aluminium wirklich so umweltschädlich? Klaus Wiesen vom Wuppertal-Institut für Klima, Umwelt, klärt auf.

Alle Themen anzeigen.


Aktuelle Antworten

In Rom findet man Obelisken mit ägyptischen Inschriften. Was steht da drauf? (17.04.2014)

Obelisken sind sehr beeindruckende Bauwerke, teilweise bis zu 30 Meter hoch; sie können im Extremfall 1.000 Tonnen wiegen. Es handelt sich dabei um ein sehr prestigehaltiges Mitbringsel, das die römischen Kaiser nach Rom mitgebracht haben. Übrigens gibt es solche Obelisken nicht nur in Rom, sondern auch in anderen Städten, etwa in Paris, Washington und so weiter. Die Bedeutung der Inschriften ist vergleichsweise langweilig. Zum Großteil handelt es sich um Königstitulaturen, das heißt, der König, der den Obelisken in Auftrag gegeben hat, nennt sich mit seiner vollen fünfteiligen Königstitulatur. Meist mit dem Zusatz, dass er geliebt ist [...]

Hatten die Ägypter Karies und lächelten daher auf Abbildungen nicht? (16.04.2014)

Es gibt viele Mumienuntersuchungen und es ist bekannt, dass die Ägypter teilweise sehr schlechte Zähne hatten. Sicherlich hatten sie auch Karies und alle möglichen anderen Zahnkrankheiten. Ob aber die Darstellungsprinzipien der ägyptischen Kunst etwas mit den schlechten Zähnen zu tun hatte – da habe ich meine Zweifel. [...]

Im klassischen Ägypten gab es ca. 700 verschiedene Hieroglyphen. Ist das ökonomisch? (16.04.2014)

Das ist ein durchaus praktisches System: Jede Hieroglyphe könnte theoretisch drei verschiedene Funktionen haben. 1. Das Zeichen kann für einen Lautwert stehen – ein, zwei oder drei Konsonanten. 2. Ein Zeichen kann für ein ganzes Wort stehen. 3. Ein Zeichen kann hinter einer Abfolge von sog. Lautzeichen stehen – also ein Baum hinter irgendwelchen Zeichen, die im weitesten Sinne Baum bedeuten. Oder ein Tierfell hinter Wörtern, die vierfüßige Tiere bezeichnen.

Ist Echnaton der Begründer des Monotheismus? (16.04.2014)

Echnaton, der früher Amenhotep hieß und sich später umbenannte, hat tatsächlich den Kult der Sonnenscheibe, des Aton, in Ägypten eingeführt. Das Erschreckende in den Augen seiner Zeitgenossen war, dass er massiv den Kult des Staatsgottes Amun bzw. Amun-Re verfolgte und dessen Name in allen Tempeln des Landes aushacken ließ. Seine Hauptstadt verlegte er dann in ein bis dahin unbewohntes Gebiet in der Gegend des heutigen Amarna. Man kann durchaus sagen, dass er als erster einen Monotheismus eingeführt bzw. staatlich von oben aufoktroyiert hat. Ob es allerdings einen Zusammenhang gibt mit den späteren monotheistischen Bewegungen im Vorderen Orient ist weit weniger sicher. [...]

Wie entwickelt sich Humor bei Kindern? (09.04.2014)

Entwicklungspsychologen konnten zeigen: Das geht schon im ersten Lebensjahr los. Wobei man genau hingucken muss: Wenn ein Baby lacht, wenn man es kitzelt – und das tut es schon mit vier Monaten – ist das wirklich schon Humor? Oder nur ein Reflex oder einfach soziales Lachen? Das ist nicht so ganz klar. Aber dann kommen schon im frühen Alter auch andere Situationen, in denen es eindeutiger ist. Eltern kennen das, wenn sie zum Beispiel gegenüber ihren Kleinkindern eine pseudo-fiese Grimasse ziehen oder sie es zum Schein durchs Zimmer jagen. Das finden Kinder in der Regel ja auch schon lustig – solange es die eigenen Eltern sind, erkennen sie: Die wollen mir jetzt nicht wirklich was böses, sondern das ist nur Spaß. [...]