Aktuelle Themen

1000 Antworten – Frag den Paal

wissen512_gabor

Haben Spinnen Ohren? Wie schnell fallen Regentropfen? Kann man in Speiseöl schwimmen? Haben Sie Fragen über die Natur, die Wissenschaft, die Erde, das Universum, Tiere und Pflanzen? Dann stellen Sie uns Ihre Fragen! Wissenschaftsredakteur Gabor Paal wird sie mit Hilfe von Experten in SWR2 Impuls beantworten. Antworten von Gabor Paal mehr zu "1000 Antworten – Frag den Paal" lesen »

Ihre Fragen

Stellen Sie Ihre Fragen zum Thema "1000 Antworten – Frag den Paal".

Sendezeiten

  • Radio: Mi., 26. Nov. 2014, ab 16:05 Uhr in SWR2 Impuls

Themenauswahl

Geschichte der Medizin

Wie wurde das Prinzip der Schutz-Impfungen entdeckt? Gab es wirklich schon bei den alten Ägyptern Schädeloperationen? Wie wurde früher ohne Narkose operiert? Hat der Roman “Der Medicus” einen historischen Kern? Basiert unsere Medizin noch immer teilweise auf Menschenversuchen aus der Nazi-Zeit? Der Heidelberger Medizinhistoriker Wolfgang Eckart beantwortet Ihre Fragen.

Tatort

Wie lange dauert eine Tatortproduktion? Werden die Drehbuchschreiber von der Polizei beraten? Gibt es bei den Tatorten im Laufe der Zeit Trends und Moden? Melanie Wolber,langjährige Tatort-Redakteurin beim SWR und Prof. Stefan Scherer, Literaturwissenschaftler und “Tatort”-Forscher am KIT, beantworten Ihre Fragen.

Wein

Gibt es für Weinqualität objektive Kriterien? Es gibt so viele Weinsorten, Lagen und Jahrgänge – wie behält man da als Kenner den Überblick? Warum enthält Wein oft Sulfite – ist das bedenklich? Immer weniger Weine haben einen Korkverschluss – ist der heute unnötig? SWR Umwelt- und Weinexperte Werner Eckert beantwortet Ihre Fragen zum Thema Wein.

Sicherheit im Internet

Wie sicher sind offene Internetzugänge wie z.B. an Flughäfen oder in Cafés? Welche Informationen lassen sich aus Handy-Verbindungsdaten gewinnen? Ist die Eingabe einer Kreditkartennummer bei Online-Buchungen gefährlich? Kann man sich davor schützen, dass Hacker meine “Identität” annehmen? IT-Sicherheitsexperte Prof. Udo Helmbrecht beantwortet Ihre Fragen.

Reisekultur

Wann hat der Massentourismus begonnen? Seit wann und warum sind die Deutschen Reiseweltmeister? Geht der Trend zum Kurzurlaub und zerstört Tourismus lokale Kulturen? Hasso Spode von der TU Berlin leitet das Historische Archiv zum Tourismus und beantwortet ihre Fragen zur Geschichte des Reisens.

Alle Themen anzeigen.


Aktuelle Antworten

Gibt es Kugelblitze? (20.11.2014)

Kugelblitze finden immer wieder Erwähnung, es gibt immer wieder Zeichnungen, schon im 16., 17. Jahrhundert. Allerdings hat man da natürlich auch einen gewissen Aberglauben gepflegt. Ich persönlich habe noch nie einen Kugelblitz gesehen, habe aber schon von so vielen Schilderungen gehört, dass ich geneigt bin zu glauben, dass es sowas geben kann. [...]

Was ist aus dem Ozonloch geworden? (20.11.2014)

Das Ozonloch ist noch da, es ist noch nicht geschlossen, aber es wird sich verringern. Beim Ozonloch geht es um die Fluorchlorkohlenwasserstoffe, FCKW. Diese Fluorchlorkohlenwasserstoffe machen über das Chlor das Ozon in 20 bis 50 Kilometer Höhe kaputt. Früher haben wir diese FCKWs zum Beispiel in Kühlschränken und beim Aufschäumen von verschiedenen Plastiken usw. eingesetzt. Damals wussten wir nicht, dass das solche Folgen haben kann. Irgendwann wurde dann mal gemessen und 1985 hat man 1985 gemerkt: Da verändert sich gewaltig was. 1987 hat man dann eine riesige Konferenz in Montreal abgehalten [...]

Gibt es den Klimawandel wirklich? (20.11.2014)

Ich will versuchen, darauf eine kurze Antwort zu finden. A: Das Klima hat sich auf unserem Planten immer schon verändert; die Natur hat dafür gesorgt, dass das so war. B: Das Klima wird auch durch uns Menschen verändert. Das sind also zwei Prozesse, die sich überlagern. Der menschliche Einfluss findet sich z.B. da wieder, dass wir Treibhausgase zusätzlich in die Atmosphäre bringen, das Bekannteste ist das Kohlendioxyd. Das ist deswegen das wichtigste Treibhausgas, weil es so viel imitiert wird. Es gibt andere, die viel klimawirksamer sind, zum Beispiel Methan, und sogar das Ozon ist ein Treibhausgas, oder die Fluorchlorkohlenwasserstoffe. [...]

Wie wird man Meteorologe? (20.11.2014)

Meteorologe kann man werden, indem man Meteorologie studiert. Früher schloss man das Studium als Diplom-Meteorologe ab, heute heißt das Bachelor bzw. Master. Mitbringen sollte man Verständnis für Mathematik und Physik; ich erinnere mich, dass ich in den ersten vier Semestern gar nichts von Meteorologie gelernt habe, sondern ganz viel Mathematik für Mathematiker und Physik für Physiker. Wenn man diesen Teil des Studiums geschafft hat, der durchaus anstrengend sein kann, kommt man aber zur eigentlichen Meteorologie [...]

Wie können sich tennisballgroße Hagelkörner überhaupt so lange in der Wolke halten? Warum fallen die nicht früher runter? (20.11.2014)

Manchmal gibt es Sprühregen, kleintropfigen Regen, manchmal einen gewaltigen Platschregen und man denkt: Wow, was kommt da runter? Aber es gibt auch Graupel und kleine Hagelkörner und manchmal eben Wetterlagen, bei denen tennisballgroßen Teile runterkommen. Was hat das mit der Schwerkraft zu tun, die doch immer gleich ist? Die Spontanantwort des Meteorologen: Die Schlüsselrolle spielt der Aufwind. Es geht darum, welche Schichtung man in der Atmosphäre hat. [...]