Aktuelle Themen

1000 Antworten – Frag den Paal

wissen512_gabor

Haben Spinnen Ohren? Wie schnell fallen Regentropfen? Kann man in Speiseöl schwimmen? Haben Sie Fragen über die Natur, die Wissenschaft, die Erde, das Universum, Tiere und Pflanzen? Dann stellen Sie uns Ihre Fragen! Wissenschaftsredakteur Gabor Paal wird sie mit Hilfe von Experten in SWR2 Impuls beantworten. Antworten von Gabor Paal mehr zu "1000 Antworten – Frag den Paal" lesen »

Ihre Fragen

Stellen Sie Ihre Fragen zum Thema "1000 Antworten – Frag den Paal".

Sendezeiten

  • Radio: Mi., 8. Juli 2015, ab 16:05 Uhr in SWR2 Impuls

Themenauswahl

Musikinstrumente und ihre Geschichte

Wann wurde das Cembalo durch das Klavier verdrängt? Warum wurde die Orgel zum Kircheninstrument schlechthin? Warum gilt die Querflöte als Holzblasinstrument? Wer hat sich die verschiedenen Blechblasinstrumente (Trompete, Horn, Tuba, Posaune…) ausgedacht? Prof. Conny Restle, Direktorin des Musikinstrumentenmuseums in Berlin, beantwortet Ihre Fragen.

Evolution

Wie kam es zum aufrechten Gang und welche Rolle spielten die sozialen Fähigkeiten bei unserer Evolution? Wie schnell können wir uns an Umwelteinflüsse anpassen? Wie viel Neandertaler steckt heute noch in uns ? Der Paläoanthropologe Prof. Dr. Friedemann Schrenk beantwortet Ihre Fragen.

Raumfahrt

Wie hält man sich als Astronaut im Weltraum fit? Haben Astronauten auch einen Tag- und Nachtrhythmus? Wie wirkt sich die Schwerelosigkeit auf die Psyche aus? Welche Erfindungen verdanken wir der Raumfahrt? Wie gefährlich ist für die Raumfahrer der Weltraumschrott? Der Geophysiker und Raumfahrer Alexander Gerst beantwortet Ihre Fragen.

Ethik in den Lebenswissenschaften

Ist Präimplantationsdiagnostik – also eine genetische Untersuchung und Selektion von Embryonen – ethisch vertretbar? Welche Folgen hätte eine Liberalisierung der Sterbehilfe? Warum bewerten wir viele Dinge ethisch heute anders als vor 50 Jahren? Prof. Christiane Woopen, Vorsitzende des Deutschen Ethikrats und Leiterin der Forschungsstelle Ethik an der Uniklinik Köln beantwortet Ihre Fragen.

Klimawandel im Südwesten

Der Klimawandel hat auch den Südwesten Deutschlands erreicht. Welche Auswirkungen hat das für Landwirte? Blüht heute tatsächlich alles früher? Wo im Südwesten sind die gravierendsten Änderungen zu erwarten? Hans Schipper, Süddeutsches Klimabüro Karlsruhe, beantwortet in SWR2 Impuls Ihre Fragen.

Alle Themen anzeigen.


Aktuelle Antworten

Wie entstehen die Passatwinde, z.B. in Nordafrika? (01.07.2015)

In Afrika wehen in der Tat andere Winde als bei uns. Während wir den meisten Wind aus Westen bekommen, kommt er – vor allem zwischen Sahara und Äquator – vor allem aus Nordosten. Das sind die berühmten Passatwinde. Um sie zu verstehen, fängt man am besten beim Äquator an: Am Äquator ist die Sonneneinstrahlung besonders groß, die Sonne steht fast senkrecht und heizt die Erdoberfläche entsprechend stark auf. Dadurch wird die Luft am Boden sehr schnell sehr heiß, und heiße Luft steigt bekanntlich auf. Diese aufsteigende Luft aber hinterlässt kein Vakuum, sondern wird ersetzt durch nachströmende Luft aus der Nachbarschaft des Äquators, also von Norden oder von Süden. [...]

Wie entsteht Wärmestrahlung – was passiert dabei auf atomarer Ebene? (01.07.2015)

Eigentlich entsteht Strahlung ja dadurch, dass ein Lichtteilchen auf ein Elektron trifft, dieses in eine höhere Bahn hebt. Das Elektron fällt nach einigen Nanosekunden herunter und sendet dabei wieder ein Lichtteilchen aus. Aber bei der Wärmestrahlung funktioniert diese Erklärung offenbar nicht. Wie geht das dann? Die Strahlung entsteht in der Tat anders. Jeder Körper sendet Wärmestrahlung aus – und diese Strahlung hängt einzig und allein von der Temperatur ab. Und zwar auch im Dunkeln. Es ist völlig egal, woraus der Körper besteht oder wie groß er ist, einzig die Temperatur bestimmt das Strahlungsspektrum, das der aussendet [...]

Es gibt ein schlangenförmiges Musikinstrument namens Serpent. Wie kam es dazu und woraus besteht es? (26.06.2015)

Das Instrument ist nicht aus Metall, also aus Blech gebaut, sondern größtenteils aus Holz. Das ist dann mit Leder umwickelt, damit es nämlich alles schön dicht ist. Denn das Instrument besteht aus verschiedenen Segmenten. Von der Form her sieht das Instrument aus, wie eine Schlange und daher kommt auch der Name Serpent. Es ist aus – wenn man das so fachsprachlich bezeichnet – aus organischem Material hergestellt. [...]

Wie kam man auf die Idee, das Fagott nicht mit einem Mundstück, sondern mit einem Doppelrohrblatt zu spielen? (25.06.2015)

Das kann man ganz einfach beantworten. Bereits in der Antike, im antiken Griechenland hat man Blechblasinstrumente auch mit Doppelrohrblättern gespielt, vice versa, je nachdem, welchen Klang man gerade haben wollte. Und die Entwicklung des Fagotts hängt im Wesentlichen eigentlich mit der Entwicklung der Familie der Dulziane zusammen. Und das Fagott ist eigentlich nur ein anderer, eigentlich der italienische Ausdruck für Dulzian. [...]

Wie muss man sich die im Alten Testament bei David beschriebenen Instrumente Harfe und Zimbel damals vorstellen? (25.06.2015)

Die antike Harfe, also gerade die auf die bei David Bezug genommen wird, wird immer wieder an zahlreichen Stellen abgebildet. Auch in der Literatur des Mittelalters finden sich viele Abbildungen von antiken Harfen. Wir müssen uns das so vorstellen, dass es ein relativ kleines Instrument gewesen ist, in Dreieckform, ohne diese große Stange, die wir heute bei den Harfen kennen, die oben in diesem Kapitell mündet. [...]