Bitte warten...

SENDETERMIN Mi, 21.9.2016 | 20:15 Uhr | SWR Fernsehen

Mitmenschlichkeit im Fokus Gute Pflege - Eine Frage der Haltung?

Um das Video abspielen zu können, benötigen Sie Javascript. Bitte aktivieren Sie dies in Ihrem Browser.

Brigitte Rogowski ist 92 und hatte sich bis zuletzt gewehrt, in ein Heim zu ziehen. Doch nach einem Sturz ging es nicht mehr anders - sie hatte Glück und kam ins
Maria-Martha-Stift in Lindau am Bodensee. Hier legt man Wert auf Zuwendung, Mitmenschlichkeit, gesundes Essen und abwechslungsreiche Tagesgestaltung.
Und das zu durchschnittlichen Pflegesätzen. Gute Pflege - also eine Frage der Haltung?

1/1

Gute Pflege - Eine Frage der Haltung?

In Detailansicht öffnen

Die 92-jährige Brigitte Rogowski genießt die kleine Ausfahrt mit ihren Alltagsbegleiterin vom Pflegeheim Maria-Martha-Stift. Das Aktivieren und am Alltagsleben Teilhaben steht im Vordergrund dieses Heims.

Die 92-jährige Brigitte Rogowski genießt die kleine Ausfahrt mit ihren Alltagsbegleiterin vom Pflegeheim Maria-Martha-Stift. Das Aktivieren und am Alltagsleben Teilhaben steht im Vordergrund dieses Heims.

Begegnung von Jung und Alt - zugewandter liebevoller Pflegekontakt mit der 92 jährigen alten Dame, Brigitte Rogowski.

Frisch soll es sein, und auf die Bedürfnisse des alten Menschen ausgerichtet. Gutes Essen spielt eine große Rolle im Maria-Martha-Stift in Lindau

"Ein neuer Tag, ein neues Glück" - Das gute und gleichzeitig auch liebevoll angerichtete Essen spielt eine wichtige Rolle im Maria-Martha-Stift in Lindau.

Altenpflegeschülerinnen lernen bei der Pflegefachkraft Manuela Heyne, dass gute Pflege immer mit ethischen Grundregeln und einer entprechenden inneren Haltung zu tun hat.

Der Mann mit den 50.000 Fällen von Pflegemissständen in Deutschland: Der Pflegekritiker Claus Fussek

Der Mann mit den 50.000 Fällen von Pflegemissständen in Deutschland: Der Pflegekritiker Claus Fussek

Kriterien für gute Pflege sichtbar machen

Was macht gute Pflege im Heim aus und warum gibt es so wenige Heime mit wirklich guter Pflege? "betrifft"-Autorin Daniela Agostini untersucht am Beispiel eines guten Heims, wie trotz der marktüblichen finanziellen Bedingungen sehr qualitätsvolle und sehr menschenwürdige Pflege möglich ist. Sie fragt, woran genau gute Pflege sichtbar ist und in welcher Weise sie sich auf die pflegebedürftigen alten Menschen im Heim positiv auswirkt?

Selbständigkeit von Bewohnern fördern

"betrifft" begleitet Menschen in einem Heim, das sich den Anspruch gesetzt hat: Hier soll der alte Mensch ein Umfeld und eine Atmosphäre antreffen, die seinem Leben zu Hause nahe kommt und in dem er sich aufgehoben fühlen kann. Die Bewohner werden in ihrer Selbständigkeit und Individualität gefördert. Man möchte mit ihnen Normalität leben und sie wertschätzend unterstützen, ihren Lebensabend in Freude und Würde zu verbringen.

Der Pflegekritiker Claus Fussek in seinem Büro

Der Mann mit den 50.000 Fällen von Pflegemissständen in Deutschland: Der Pflegekritiker Claus Fussek

Renommierter Pflege-Experte begleitet die "betrifft"-Filme

Der renommierte Pflege-Kritiker Claus Fussek begleitet als Experte die Dreharbeiten. Er ist Anlaufstelle von Tausenden von Angehörigen und Pflegekräften in Deutschland, die ihm teilweise erschütternde Erlebnisse schildern. So berichtet er von verwahrlosten Heimbewohnern, Mitarbeitern im Burnout, und fragt, warum muss Pflege so sein? Er zeigt auch, wie es anders geht, und gibt Hinweise, wie man als Laie ein gutes Heim erkennt.

Sendung vom

Mi, 21.9.2016 | 20:15 Uhr

SWR Fernsehen

weitere Sendetermine

Mi, 28.9.2016 | 11:45 Uhr | EinsPlus

Do, 29.9.2016 | 8:45 Uhr | EinsPlus

Aktuell im SWR