Bitte warten...

Platz 3 (-) 41 Punkte Charles Dickens: "Große Erwartungen"

Charles Dickens: "Große Erwartungen"

Buch

Roman. Aus dem Englischen übersetzt von Melanie Walz.

Verlag:
Carl Hanser Verlag
Preis:
34,90 Euro
Bestellnummer:
ISBN-10 3446237607
Extras:
832 Seiten

Pip liebt die schöne und ziemlich anspruchsvolle Estella. Doch dem angehenden Schmied fehlen Geld und Stil. Dann kommt ein unbekannter Gönner und beschließt, Pip zum wahren Gentleman zu machen. - Der reifste und  versponnenste aller Dickens-Romane – neu übersetzt von Melanie Walz pünktlich zum 200. Geburtstag am 7. Februar.


Zum Autor:

Charles Dickens wurde am 7. Februar 1812 in Landport bei Portsmmouth (England) geboren. Die Familie lebte in ärmlichen Verhältnissen. Als er das zehnte Lebensjahr erreicht hatte, zog die Familie weiter nach London. Nachdem sein Vater hier 1823 ins Schuldgefängnis kam, musste Dickens die Schule abbrechen um als Hilfsarbeiter den Lebensunterhalt der Familie zu erarbeiten. In seiner Freizeit brachte er sich selbst Lesen und Schreiben bei, er wurde Schreiber, später Stenograph, Parlamentsberichterstatter und Journalist. In den 1830er Jahren machte er sich als freier Schriftsteller und Verleger selbstständig. Die während dieser Zeit entstandenen Buchskizzen veröffentlichte er unter dem Pseudonym "Boz" als "Pickwick Papers", die ihm erste große Beachtung als Schriftsteller einbrachten. 1838 entstand "Oliver Twist" und 1839 "Nicholas Nickleby". Von 1841 bis 1842 besuchte er Amerika und während seines zweiten Besuches 1849 bis 1850 entstanden Dickens Schriften zu "David Copperfield". Insbesondere diese Werk beinhaltet zahlreiche autobiografische Elemente und zählt zu seinen populärsten Hinterlassenschaften. Charles Dickens verstarb am 9. Juni 1870 im Alter von 58 Jahren an einem Schlaganfall. Beigesetzt wurde er unter großer Anteilnahme der Öffentlichkeit in der Westminster Abbey in London.

Weitere Themen in SWR2